>

Änderung der Bestellung Änderung abschließen

Zum Warenkorb hinzugefügt

Produktrückruf

Bitte beachten Sie, dass folgendes Produkt zurückgerufen wurde: IMPIDIMPI Baby-/Kleinkinder-Hausschuhe aus Filz

 Mehr Informationen


Zutaten für 2 Portionen

  • 500 g passierter Spinat
  • 100 g NATUR AKTIV Bio-Feta
  • etwas Natur aktiv Bio Walnüsse, gehackt
  • 1 EL NATUR AKTIV Bio-Honig
  • 1 EL NATUR AKTIV Bio-Olivenöl
  • 1 Stk. NATUR AKTIV Bio-Zitrone
  • 1 Zehe ZURÜCK ZUM URSPRUNG Knoblauch
  • 1 Stk. ZURÜCK ZUM URSPRUNG Bio-Zwiebel
  • 4 Stk. ZURÜCK ZUM URSPRUNG Bio-Freiland-Ei
  • etwas Salz
  • etwas Muskat

Zubereitungsart

  1. Den Tiefkühlspinat am besten über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen. So muss man ihn nur kurz erwärmen und er behält die Farbe.
  2. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.
  3. In einem Topf Wasser zum Sieden bringen und die Eier darin pochieren. Das gelingt am besten, in dem ihr die Eier zuerst einzeln in eine kleine Schale gebt und sie von dieser vorsichtig in das siedende Wasser gleiten lässt. Die fertigen Eier mit einer Siebkelle herausholen und abtropfen lassen. Weshalb pochieren? Normalerweise lässt man bei Shakshuka die rohen Eier direkt in die „Tomatensoße“ gleiten und kocht sie quasi darin. Bei Spinat würde dies jedoch zulange dauern, und er erhält die typisch gräuliche Farbe. Durch das Pochieren, muss der Spinat nur kurz erwärmt werden und die satte grüne Farbe bleibt erhalten.
  4. Den Spinat in einem Topf erwärmen.
  5. Die Walnüsse kurz anbraten, dann den Honig hinzufügen, gut umrühren und die Nüsse zur Seite geben und auskühlen lassen. Anschließend die Zwiebelwürfel mit etwas Olivenöl in der Pfanne anbraten. Den Spinat mit etwas Zitronensaft, Salz und Muskat abschmecken und in die Pfanne geben. Nun die poschierten Eier vorsichtig in den Spinat geben. Mit etwas Olivenöl, Fetakäse-Krümeln und gehackten Honig-Walnüssen garnieren. Fertig!