Zutaten für 4 Portionen

  • 200 g ALMA Vorarlberger Bergkäse g.U.
  • 100 g MILFINA Vorarlberger Räßkäse
  • 100 g ALMA Vorarlberger Alpkäse
  • 6 ZURÜCK ZUM URSPRUNG Bio-Freiland-Ei
  • 500 g KORNGOLD Weizenmehl, glatt
  • 125 ml ZURÜCK ZUM URSPRUNG Bio-Bergbauern Milch
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 Prise SALINENGOLD Salz
  • 1 Prise LE GUSTO Pfeffer
  • Röstzwiebel:
  • 1 Zwiebel
  • etwas KORNGOLD Weizenmehl, glatt
  • 0,5 TL Paprikapulver, edelsüß
  • etwas Öl
  • etwas Schnittlauch

Zubereitungsart

  1. Backofen auf 220 °C Oberhitze vorheizen.
  2. Für die Zubereitung der Zwiebelringe alle Käsesorten fein reiben und Schnittlauch fein schneiden. Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden, anschließend in Mehl und Paprikapulver wälzen. Öl auf 160 °C erhitzen und die Zwiebelringe goldbraun backen. Auf einem Blatt Küchenrolle abtropfen lassen und leicht salzen.
  3. Für die Zubereitung der Spätzle Mehl, Eier und Milch in einer Schüssel mit einem Kochlöffel zu einem Spätzleteig verrühren.
  4. Mit Salz und Pfeffer würzen. Nach und nach den Teig in die Spätzlereibe füllen und in kochendes Salzwasser reiben. 1 Minute kochen lassen und die Spätzle anschließend mit einem Lochschöpfer aus dem Wasser in eine heiße Bratpfanne heben.
  5. Geriebenen Käse dazugeben und durchmischen bis Käse-Fäden entstehen. Diesen Vorgang solange wiederholen bis der Käse und der Spätzleteig aufgebraucht sind.
  6. Die Spätzle anschließend im Backofen gratinieren bis sich eine goldbraune Schicht bildet. Dazu eine ofenfeste Pfanne oder Form verwenden. Die fertigen Spätzle zum Servieren noch mit knusprigen Zwiebeln und Schnittlauch garnieren.