Produktrückruf

Bitte beachten Sie, dass folgendes Produkt zurückgerufen wurde: CUCINA NOBILE Pizzateig mit Tomatensauce
Mehr Informationen


Zutaten für 4 Portionen

  • Zander:
  • 500 g ALMARE SEAFOOD Zanderfilet
  • 1 TL Öl
  • 4 EL MILFINA Teebutter
  • 0,5 TL SCHUHBECKS Garam Masala Gewürzmischung
  • 1 Prise SCHUHBECKS Chili Salz
  • Gemüse:
  • 4 Wirsingblatt
  • 1 Prise Salz
  • 2 Karotte
  • 200 g Knollensellerie
  • 2 g Staudensellerie
  • 100 ml SCHUHBECKS Zauberbrühe Gemüse
  • 2 TL Petersilie, gehackt
  • 1 EL MILFINA Teebutter
  • etwas SCHUHBECKS Kräuterbutter Gewürzzubereitung

Zubereitungsart

  1. Zander:
  2. Die Zanderfilets in 4 gleich große Portionen teilen. Eine Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen, das Öl mit einem Pinsel darin verteilen, mit der Hautseite nach unten einlegen und 3–4 Minuten kross anbraten.
  3. Den Fisch wenden, die Pfanne vom Herd nehmen und in der Nachhitze der Pfanne glasig durchziehen lassen. Die Butter in einer Pfanne zerlassen, das Garam Masala einstreuen und mit Chili Salz würzen. Die Zanderfilets damit bepinseln oder darin wenden.
  4. Gemüse:
  5. Von den Wirsingblättern die Blattrippen entfernen und die Blätter in 1–2 cm große Stücke schneiden. In Salzwasser einige Minuten fast weich kochen, abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.
  6. Karotten und Knollensellerie schälen. Die Karotten längs halbieren und in 0,5–1 cm breite Stücke schneiden. Den Knollensellerie in 0,5–1 cm dicke Scheiben und diese in 1–1,5 cm große Stücke schneiden. Den Staudensellerie waschen und schräg in 0,5–1 cm breite Stücke schneiden.
  7. Karotten und Knollensellerie mit der Brühe in einen Topf geben und am Siedepunkt 10–15 Minuten weich dünsten. Einige Minuten vor Ende den Staudensellerie hinzufügen und noch etwas mitgaren. Zum Schluss den Wirsing mit der Petersilie darunter mischen, die Butter hinzufügen und mit etwas Kräuterbuttergewürz würzen.
  8. Das Gemüse auf warmen Tellern verteilen und die Fischfilets mit der Hautseite nach oben darauf anrichten.

Tipp

  • Die Beilagen können nach deinen Wünschen variieren. Zum Beispiel Reis würde das Gericht noch sehr gut ergänzen.