Essig und Öl im Glas – die fruchtig, würzige Geschenkidee

Selbstgemachter Gewürzessig, aromatisches Salatöl oder fruchtiger Himbeeressig – mit diesen schmackhaften Geschenken aus der Küche macht Kochen doppelt so viel Freude. Ob zum Verfeinern von Salaten oder zum Würzen von Pasta und Co, die vielseitige Anwendung und die dekorativen Farben machen selbstgemachten Essig und selbstgemachtes Öl zu einem tollen Geschenk für Gourmets und Hobby-Köche. Fans von scharfer Küche sollten unbedingt unser einfaches Chiliöl Rezept ausprobieren!

Zu Beginn – Gefäße sterilisieren

Bevor Sie anfangen, sollten Sie unbedingt die zu befüllenden Gefäße sterilisieren. Stellen Sie diese dazu entweder in den Backofen oder in kochendes Wasser. Aber aufgepasst – es sollten keine Gummi- oder Plastikteile am Glas sein. Für die Sterilisation den Backofen auf 170 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Flaschen für 20 Minuten auf den Gitterost stellen. Für die Methode mit dem kochendem Wasser einfach die Gefäße für 10 Minuten in einen Kochtopf mit kochendem Wasser legen, danach vorsichtig mit einer Zange herausnehmen und auf einem sauberen Handtuch trocknen lassen. Mit dieser Reinigung sind Ihre Gefäße bereit, um befüllt zu werden und Essig und Öl lange haltbar zu machen.

Anleitung: So einfach geht’s

Himbeeressig

Mit einer Gabel die Himbeeren zerdrücken und mit 1 TL Zucker vermischen. In eine Flasche oder ein anderes Gefäß geben und mit Essig auffüllen. Gut verschließen und mindestens 4-6 Tage ziehen lassen. Anschließend kann der Himbeeressig in dekorative Flaschen gefüllt werden und mit Etiketten und Geschenkband verziert werden.

Provenzalischer Kräuteressig

Den Essig aufkochen und anschließend auf 40 °C abkühlen lassen. Lavendel, Thymian und den geschälten Knoblauch in eine saubere Flasche geben, mit dem Essig auffüllen und sorgfältig verschließen. Nach Belieben können Sie auch andere Gewürze ergänzen. Kühl und dunkel für mindestens 6 Monate ziehen lassen. Die Flasche mit einem Etikett und einem Geschenkband schön verzieren und verschenken.

Tipp:
Verzichten Sie auf geschmacksintensiven Essig wie Balsamico. Simpler Apfel- oder Tafelessig eignen sich hervorragend als Basis, wenn Sie Essig selber machen wollen.

Tomaten-Kräuter-Öl

Den frischen Rosmarin waschen und mit einem Küchenpapier trockentupfen. Den Knoblauch schälen und halbieren. Alle Zutaten in eine Flasche geben und mit Sonnenblumen- oder Olivenöl auffüllen bis alle Zutaten vollständig mit Öl bedeckt sind. Kühl und dunkel für etwa 10 Tage ziehen lassen. Die Flasche je nach Belieben beschriften und verzieren.

Rosmarin-Chili-Öl

Die Chilischote sowie den Rosmarin waschen und trockentupfen. Die Chilischote in zwei Hälften schneiden und den Stiel entfernen. Den Knoblauch schälen und vierteln. Alle Zutaten in eine saubere Flasche füllen und Öl, beispielsweise Olivenöl, darüber gießen, bis alle Zutaten bedeckt sind. Das Öl an einem kühlen und dunklen Ort etwa 10 Tage ziehen lassen. Die Flasche mit einem schönen Etikett und Geschenkband verzieren. So einfach kann man Chiliöl selber machen!

Tipp 1 - Gefäße recyclen:
Geeignete Gefäße gibt es in Haushaltswarengeschäften oder im Internet. Sie können natürlich auch einfach leere Gefäße recyceln und für Ihre Essig- und Öl-Kreationen nutzen. Auf jeden Fall nicht vergessen: Die Gefäße wegen der Haltbarkeit von Essig und Öl sorgfältig reinigen, bevor Sie sie befüllen.

Tipp 2 - Öl ziehen: 
Öl ziehen am Morgen ist eine wunderbar einfache Methode, um das Immunsystem zu stärken. Gerade im Winter ist diese Methode besonders empfehlenswert. Dazu einfach einen Esslöffel Öl in den Munde nehmen und so lange durch die Zähne ziehen und kauen, bis das Öl im Mund schaumig wird. Danach ausspucken und Zähne putzen. Nutzen Sie am besten selbstgemachtes Kräuteröl, zum Beispiel mit Salbei, um Ihrer Gesundheit zusätzlich etwas Gutes zu tun!