Roter Christbaumschmuck und Weihnachtsgeschenke liegen auf Schnee vor einem roten Hintergrund.

Weihnachten: Advent, Advent, ein Lichtlein brennt

Der Dezember läutet das Ende des Jahres und Weihnachten ein. Für Kinder ist diese Zeit mit viel Spannung und Freude verbunden. Täglich lädt der Adventkalender zum Öffnen eines Türchens ein und die Tage bis Heiligabend werden eifrig gezählt.

Weihnachten gilt als das Fest der Liebe. Familien rücken näher zusammen und sitzen bei Glühwein und heißer Schokolade vor dem Christbaum. Mit festlicher Weihnachtsmusik und einem schön geschmückten Haus ruft der letzte Monat des Jahres zur Besinnlichkeit. Das Highlight ist die Übergabe der Geschenke, auf die sich ganz besonders die Kleinsten der Familie freuen.

Doch Schritt für Schritt! Neben dem Adventkalender führt auch der Adventkranz immer näher zum heiligen Abend. Vier Kerzen zieren den hübsch geschmückten Kranz und läuten den Advent ein: zum ersten Advent brennt eine, zum zweiten zwei, zum dritten drei und zum vierten brennen alle Kerzen darauf. Der Nikolaus, Krampus und das Christkind begleiten diese Traditionen.

Das schenken Österreicher

Bunt eingepackte Weihnachtsgeschenke liegen vor einem geschmückten Weihnachtsbaum bei festlicher Beleuchtung.

Weihnachten wiederholt sich jedes Jahr und die Abwechslung an Geschenken wird dadurch immer schwieriger. Je mehr Menschen man beschenken möchte, desto komplexer wird der Weihnachtseinkauf. Eltern, die eigene kleine Familie sowie Geschwister und enge Freunde oder nächste Verwandte gehören zum engen Kreis der Beschenkten. 

Aber was sind unter den Österreichern beliebte und eher unbeliebte Geschenke?

Gutscheine sind für viele Schenkende eine praktische Alternative, um ein Fettnäpfchen zu vermeiden. Die Beschenkten freuen sich zudem darüber, da mit einem Gutschein flexibel ausgewählt werden kann – so eine Studie zum weihnachtlichen Einkaufsverhalten.

Auch Bargeld, Reisen, Karten für Veranstaltungen und Bücher sind beliebte Geschenke der Österreicher – Unterwäsche, Werkzeuge und Haushaltsartikel dagegen eher nicht.

Was es über Weihnachten zu wissen gibt

Da Weihnachten viel Zeit für die Familie bietet, wollen wir gemeinsame Aktivitäten bestärken. Den Christbaum zusammen schmücken, gemeinsam über den Christkindlmarkt schlendern und sich Gedanken um die Weihnachtsdekoration machen, das sind nur einige unserer Themen.

Wie ist der Brauch um Weihnachten überhaupt entstanden? Was hat es mit dem Christkindl auf sich und wie feiern andere Länder diese Tradition? Auf diese und mehr Fragen möchten wir eingehen, damit die Hintergründe noch besser verstanden werden.

Weihnachten bringt viel Freude, aber auch einiges an Stress mit sich. Langfristig geplant und mit Entspannung wird dieses Fest ganz bestimmt ein gelungener Abschluss des Jahres. Wir möchten mit unseren Anregungen gern dabei helfen. Viel Spaß beim Lesen und Ausprobieren.