>

Änderung der Bestellung Änderung abschließen

Zum Warenkorb hinzugefügt
DIY-Deko für eine Halloweenparty: Gruselige Gipshände als Kerzenhalter zum Nachmachen

DIY-Deko für eine Halloweenparty: Gipshände als Kerzenhalter

Am 31. Oktober ist es wieder soweit. Halloween steht vor der Tür und gruselig, vermummte Gestalten ziehen durch dunkle Gassen und fordern „Süßes oder Saures!“

Halloween entwickelte sich ursprünglich aus dem Allerheiligen-Fest und wurde von irischen Einwanderern mit in die USA gebracht. Mittlerweile wird es aber weltweit gefeiert und um sich darauf einzustimmen, werden alljährlich viele Häuser, Gärten und Wohnungen entsprechend dekoriert.

Selbstgemachte Kerzenhalter mit Händen als Hingucker zu HalloweenAuch ich liebe Halloween und zelebriere das Fest am liebsten mit einer schaurig, schönen Party. Und natürlich dürfen dabei gruselige Accessoires und gespenstische Deko nicht fehlen: geschnitzte Kürbisse, Geister, Girlanden, Spinnen und Fledermäuse sind jedes Jahr fester Bestandteil der Halloween Deko. In diesem Jahr habe ich sie noch mit einem besonders unheimlichen DIY ergänzt:

Gipshände als Kerzenhalter. Das ist eine ungewöhnliche Tischdeko-Idee mit Gruselfaktor und jagt euren Gästen bestimmt einen schaurig, schönen Schauer über den Rücken.

 

Die schönsten Ergebnisse erzielt ihr dabei, wenn ihr Schnellabformmasse – sogenanntes Alginat –verwendet. Damit gießt man zunächst eine detailgetreue Negativform, in die man wiederum Gips füllt und diesen aushärten lässt. Anschließend wird die Form stückweise aufgebrochen und fertig ist ein individueller Handabdruck. Gemeinsam mit meiner Tochter haben wir so verschiedene Abdrücke und Formen aus Gips für unseren Halloween-Tisch erstellt.

Gruselhände als Kerzenhalter selbst gemacht

Ihr benötigt dafür

  • Schnellabformmasse (Alginat)
  • ein passendes Abformgefäß (entsprechend groß, damit die Hände Platz finden, ohne die Gefäßwände zu berühren)
  • Rührlöffel
  • Gießgips
  • Anrührbecher

So funktioniert's

Schritt 1

Gipshände für Halloween in Form bringenDie benötigte Menge an Abformpulver abmessen und mit der, vom Hersteller, empfohlenen Wassermenge anrühren. Ich habe das Pulver in einem Verhältnis von 1:3 mit kaltem Wasser gemischt. Die Masse gründlich verrühren, sodass eine möglichst homogene Paste entsteht. Sind kleine Klumpen dabei, ist das aber nicht weiter schlimm und beeinträchtigt das Ergebnis nicht.

 

Schritt 2

Faust in die Abformmasse drückenNachdem ihr die Masse angerührt habt, heißt es schnell sein. Die Hand leicht anfeuchten, zu einer leicht geöffneten Faust (mit einer Öffnung für die Kerze) formen und diese zügig und möglichst bis zum Handgelenk in die Abformmasse eintauchen. Dabei sollte sie die Wand und den Boden des Gefäßes nicht berühren. Nach ca. 8 - 10 Minuten ist die Masse rund um eure Faust auch schon „fest“ - die Konsistenz wird in etwa so wie Fruchtgummi, stabil aber dennoch elastisch. Nun könnt ihr eure Faust durch leichtes Drehen vorsichtig, rückstandslos herausziehen.

 

Schritt 3

Gips anrühren und die Faust füllenNun auch den Gips nach Herstellerangaben anrühren, bis eine dünnflüssige und homogene Masse entsteht. Überprüft noch einmal die Innenseiten der Form auf lose Partikel und gießt zunächst 1/3 der Gießmasse in die Form. Anschließend kippt und dreht ihr die Form ein wenig hin und her, sodass ihr sicher sein könnt, dass auch alle Finger bis in die Spitzen mit der Gießmasse ausgefüllt sind. Nun den Rest bis zum Rand der Form auffüllen.

Tipp:

Damit Luftblasen aus der Gießmasse entweichen können, klopft ihr während des Eingießens immer wieder an die Außenwand des Abformgefäßes.

 

Schritt 4

Gipshände aus der getrockneten Abformmasse lösenNach etwa einer Stunde Trocknungszeit könnt ihr die Formmasse mithilfe eines Messers vorsichtig aus dem Gefäß herauslösen. Die Abformmasse nun sorgfältig und stückweise von der ausgehärteten Faust entfernen.

 

Ergebnis

Gruselige Gipshände als DIY-Idee zur HalloweenpartyMit Schleifpapier könnt ihr kleine Unebenheiten oder „abgebrochene“ Nägel glattschleifen, doch gerade für Halloween finde ich die Abdrücke mit kleinen Macken und Unebenheiten viel interessanter. Zum Schluss erhalten die weißen Hände noch ein, zwei Anstriche mit Acrylfarbe. Trocknen lassen und mit den Kerzen bestückt auf den Tisch oder das Regal stellen.

 

Passend dazu: „Blutende Kerzen“

Schritt 1

Für die Blutkerzen stellt ihr eine dunkelgraue Stabkerze in einen Kerzenhalter und umwickelt diesen mit etwas Zeitungspapier.

 

Schritt 2

Für die Blutkerzen stellt ihr eine dunkelgraue Stabkerze in einen Kerzenhalter und umwickelt diesen mit etwas Zeitungspapier.

 

Mit dieser einfachen Bastelidee wird's garantiert ein schaurig, schöner Halloween-Abend!

Ich wünsche euch viel Spaß und natürlich eine tolle Halloween Party!

 

Eure Rebecca

Beitrag von Rebecca Wallenta

Website: sinnenrausch.at

Instagram: sinnenrausch