>

Änderung der Bestellung Änderung abschließen

Zum Warenkorb hinzugefügt
Schick in Schale Anleitung für originelle Blumenvasen aus Kürbis als herbstliche Dekoration

Schick in Schale: Originelle Vasen aus Kürbis selber machen

Jedes Jahr begrüßt uns der Herbst mit bunt gefärbtem Laub und einem gewaltigen Farbenschauspiel in der Natur. Alles leuchtet wunderschön in warmen Tönen – von Goldgelb über Orange und Rotbraun bis hin zu einem kräftigen Violett. Nur einer der vielen Gründe, warum ich den Herbst so mag.

Auch dekotechnisch kann man nun aus den Vollen schöpfen: als natürliche Herbst-Deko eignet sich da beispielsweise der Kürbis ganz wunderbar. Zur Auswahl stehen eine Vielzahl an Zier- und Speisekürbissen und am liebsten verwende ich immer die Exemplare in hellen Creme oder zarten Grüntönen, wie z.B. die weißen Baby Boos, die ich jeden Herbst kaufe und zu den kräftigen Farben von Hagebutte und Co. kombiniere. Doch für meine heutige DIY-Idee, die Kürbis-Vasen, habe ich den typischen Halloween Kürbis mit der orangefarbenen Schale besorgt. Diese Sorte hat eine nicht ganz so dicke Schale und lässt sich daher besonders gut bearbeiten. Außerdem kann man aus dem herausgelösten Fruchtfleisch im Anschluss noch eine Kürbissuppe oder andere leckere Gerichte kochen. Selbst die Kürbiskerne könnt ihr trocknen lassen und als gesundes Topping für z.B. Salate oder Suppen weiterverwenden.

Dekorative Blumenvasen aus einem Kürbis Die Kürbis-Vasen sind schnell und einfach hergestellt und eine originelle Deko für den Tisch, wo er alle Aufmerksamkeit auf sich ziehen kann. Doch mit den richtigen Pflanzen bestückt sind sie auch ein tolles und leuchtendes Highlight auf der Terrasse oder im Garten.

 

Blumen-Dekoration mit ZierkürbissenAnstatt der Schnittblumen könnt ihr z.B. Grünpflanzen oder winterharte Hauswurz einpflanzen oder dem Kürbis mit entsprechender Bemalung einen schicken Boho-Look verpassen. Eurer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ich zeige euch heute eine sehr einfache Variante, die ihr mit wenigen Utensilien schnell umsetzen könnt. Und los geht's:

Originelle Kürbis-Vasen zum Selbermachen

Ihr benötigt dafür:

Kürbisse für die extravaganten Vasen

  • Mittelgroßer Kürbis in der Farbe eurer Wahl (erhältlich bei HOFER)
  • ein passendes Glas oder eine Konservendose
  • scharfes Messer und Löffel zum Auskratzen
  • Masking Tape oder TIXO Klebefilm
  • Blumen von HOFER und/oder aus dem Garten
  • Optional: Kreidefarbe und Pinsel

So einfach geht's:

 

Variante 1: Schnittblumen im Wasserglas

Schritt 1

Öffnung oben in einen Kürbis schneiden Den Kürbis zunächst gründlich reinigen und trocknen. Anschließend das Glas mittig auf den Kürbis setzen und mit einem Stift den Umfang des Glases nachfahren.

 

Schritt 2

Kürbis als Vase aushöhlenRund um den Stiel und entlang der Linie nun mit einem scharfen Messer eine Öffnung heraus schneiden. Den Kürbis mit dem Löffel aushöhlen, indem ihr das Fruchtfleisch und die Kürbiskerne sorgfältig entfernt, bis die Innenwände des Kürbisses schön glatt sind.

 

Schritt 3

Für eine längere Haltbarkeit und damit der Kürbis nicht so schnell zu schimmeln beginnt, wasche ich die Innenseiten mit einer Essig-Wasser-Mischung aus und lasse diese anschließend gut trocknen. Wenn ihr wollt, könnt ihr nach dem Trocknen den Kürbis noch mit Kreide- oder Acrylfarbe bemalen. Ich hatte Glück und konnte einen schönen salbeigrünen Kürbis ergattern und habe ihn daher so belassen.

 

Schritt 4

Das Glas sauber in den ausgehöhlten Kürbis stellenDas Glas nun in den sauber ausgehöhlten Kürbis stellen, mit Wasser anfüllen und mithilfe eines Klebebands eine Art Gitter über die Öffnung kleben, welches beim Anordnen der Blumen hilft.

 

Schritt 5

Blumen dekorativ im Kürbis verteilenAnschließend die Blumen auf die gewünschte Länge kürzen, die unteren Blätter entfernen und im Gitter zu einem herbstlichen Bouquet arrangieren. Am besten beginnt ihr mit dem Anordnen der niedrigen Blumen und Blätter von außen und arbeitet euch bis zur Mitte vor.

 

Ergebnis

Kürbisvase mit dekorativen Blumen füllenBei den Blumen könnt ihr verwenden, was euch am besten gefällt. Ich habe mich für Rosen, Dahlien, Hagebutten, Eukalyptus und noch ein paar Zweigen aus der Natur entschieden.

 

Variante 2: Steckschaum

Eine weitere unkomplizierte und schnelle Möglichkeit Kürbisse zu „begrünen“ ist Blumensteckschaum.

Schritt 1

Dieser wird einfach auf die benötigte Größe zugeschnitten, in Wasser getaucht und in den ausgehöhlten und gesäuberten Kürbis gesetzt.

 

Schritt 2

Kürbisse mit Moos, Heidekraut oder Efeu füllenDie Blumen schräg anschneiden und nach Belieben in der Steckmasse anordnen. Entstandene Lücken könnt ihr mit etwas Moos, Heidekraut oder Efeu auffüllen bzw. kaschieren.

 

Variante 3: Herbstpflanzen in Erde

Blumen als herbstliche DekorationGenauso gut lassen sich auch Sukkulenten, Hauswurz, Sempervivum und andere blühende Herbstpflanzen zusammen mit etwas Erde und einem kleinen Topf in die Kürbisse pflanzen. Diese würden sich dann besonders gut als Willkommensgruß im Eingangsbereich machen oder vielleicht als kleine Geschenkidee? 

 

Ich hoffe euch gefällt die Idee und wünsche euch viel Freude beim Nachmachen!

Bis bald und schöne Herbsttage,
eure Rebecca

Beitrag von Rebecca Wallenta

Website: sinnenrausch.at

Instagram: sinnenrausch