>

Änderung der Bestellung Änderung abschließen

Zum Warenkorb hinzugefügt
Rosen auf unterschiedliche Weise verarbeiten und so das perfekte Muttertags-Geschenk basteln

Rosen mal anders - Geschenkideen für den Muttertag

 

Rosenblätter in einer FormBald ist Muttertag. Der Tag an dem wir unsere Mütter noch mehr feiern als sonst. Wahrscheinlich seid ihr auch noch auf der Suche nach einem Geschenk? Für diesen besonderen Anlass habe ich zwei bezaubernde DIY-Geschenkideen für euch vorbereitet. Seifenherzen mit Rosenduft und ein pflegendes Rosenpeeling sind schnell gemacht und ein echter Hingucker. Quasi ein kleines Wellness-Set für eure Mama! Rosen sind die Lieblingsblumen meiner Mutter und deshalb habe ich mir damit etwas einfallen lassen. Selbstgemacht ist es doch am schönsten!

DIY Seifenherzen mit Rosenduft

Ihr benötigt für 14 Herzen:

Utensilien für die DIY Seifenherzen mit Rosenduft bereitlegen

  • 200 Gramm weiße Seife
  • Silikonform mit Herzen
  • Natürliches Rosenöl
  • rote Lebensmittelfarbe
  • 2 EL NATUR AKTIB Bio Kokosöl nativ
  • 50ml ZURÜCK ZUM URSPRUNG Bergbauern Milch
  • Verschließbaren Behälter zum Verschenken

Zeitaufwand: 30 Minuten

 

So wird´s gemacht:

 

Schritt 1:

Zuerst zerkleinert ihr die Seife mit einem scharfen Messer. Die üblichen Handseifen brechen von selbst, wenn man versucht sie zu schneiden. Je kleiner, desto besser.

 

Schritt 2:

Die Seife könnt ihr dann in ein Wasserbad geben. Hier fügt ihr noch 2 EL Kokosöl und 50 ml Milch hinzu. Ca. 20 min dauert es, bis die Seife zerschmolzen ist. Sie muss jedoch nicht ganz flüssig sein, denn durch die Krümel erzielt man einen tollen Effekt in der fertigen Seife.

Tipp: Falls ihr nicht so viel Zeit habt, könnt ihr auch Rohseife verwenden. Diese schmilzt nach ein paar Minuten in der Mikrowelle! Meine Anleitung ist jedoch mit jeder üblichen Handseife möglich. 

 

Schritt 3:

DIY Seifenherzen mit Rosenduft in Silikon-FormBereitet in der Zwischenzeit die Form vor und streut getrocknete Rosen hinein. Diese habe ich mit den Fingern zermahlen.

 

Schritt 4:

Rosenduft zu den DIY Seifenherzen dazugebenBevor ihr die Seife in die Form füllt, fügt noch ein paar Tropfen Rosenöl hinzu und verrührt sie in die Flüssigkeit. Achtung, die Seife trocknet schnell!

 

Schritt 5:

Silikon-Formen nach und nach befüllenFüllt die Hälfte der Form mit der weißen Seife. Danach könnt ihr noch nach Belieben einen Schuss roter Lebensmittelfarbe zur Seifenmischung hinzufügen, damit die andere Hälfte der Herzen rosa wird.

 

Schritt 6:

Wenn ihr die Form ausgefüllt habt, könnte es sein, dass die Seife ein bisschen übergeht. Die überstehende Seife könnt ihr glattstreichen, damit sie am Ende eine schöne Herzform hat.

 

Schritt 7:

DIY Seifenherzen mit Rosenduft zum NachmachenAm Ende müsst ihr nur noch die Seife trocknen lassen. Ich habe eine halbe Stunde gewartet und dann die Seifenherzen aus der Form geholt. Nun könnt ihr sie in den Behälter zum Verschenken geben.

 

Rosen Peeling selber machen

Ihr benötigt:

Rosen auf unterschiedliche Weise verarbeitet

  • 250g WIENER ZUCKER
  • 20ml Mandelöl
  • natürliches Rosenöl
  • ça. 1 Tasse frische Rosenblätter
  • 1 Handvoll getrocknete Rosen
  • Verschließbaren Behälter zum Verschenken
  • Mixer

Zeitaufwand: 3 Minuten

 

So wird´s gemacht:

 

Schritt 1:

Zucker, Mandelöl und Rosenöl als Zutaten für das PeelingGebt den Zucker, Mandelöl, Rosenöl und die frischen und getrockneten Rosenblätter in einen Mixer.

 

Schritt 2:

Mixt die Zutaten, bis die Masse fein vermischt ist.

 

Schritt 3:

Rosen als Peeling im Glas abgefülltDas Peeling ist somit fertig und ihr könnt es in einen verschließbaren Behälter füllen. Danach ist das Peeling für ca. 3 Wochen haltbar.

Ihr könnt den Behälter am Ende auch noch verzieren, z.B. ein Etikett schön beschriften. Das Rosen-Scrub duftet himmlisch und pflegt die Haut durch das darin enthaltene Mandelöl. Ein süßes Geschenk, das ziemlich einfach in nur drei Minuten hergestellt ist.

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Herstellen dieser einfachen und doch  einzigartigen Geschenke für eure Mütter. Sie werden sich bestimmt freuen!

 

Eure Sandra von saansh.com 

Beitrag von Sandra Pietras

Website: saansh.com

Instagram: saansh