>

Änderung der Bestellung Änderung abschließen

Zum Warenkorb hinzugefügt
Lebensmittel wie Kichererbsen, Kürbis, Kartoffel, Zucchini und Tomaten für ein Leben in Balance

Ernährungstipps für ein Leben in Balance

Die Balance im Leben – die Balance beim Essen

Porridge mit Früchten angerichtet in einem tiefen Teller

Schon mal was von #worklifebalance gehört? – Na klar! Für viele Menschen steht dieser Begriff für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Arbeitszeit und Freizeit. Sich nicht zu sehr auspowern am Arbeitsplatz, um noch genügend Energie für Freunde und Freizeit zu haben und neben beruflichen Zielen auch privaten Zielen einen Stellenwert im Leben zu geben. Wie sieht‘s aber mit der richtigen Balance beim Essen aus? Social Media ist voll mit Bloggern, die scheinbar jeden Tag perfekt essen und jenen, deren Speiseplan hauptsächlich aus Burgern, Pommes und Schokolade besteht und dennoch regelmäßig ihr Sixpack vor die Linse halten. Dieser Spagat ist weder real, noch ausgewogen: Balance is the key!  

Bist du aus der Balance? 

Kaffee angerichtet neben Schokokugeln von HOFER

In unseren Beratungen erleben wir tagtäglich, dass viele Menschen aus der Balance geraten sind. Kohlenhydrate sind schlecht, Zucker ist verboten, Mahlzeiten bestehen am besten nur aus Eiweiß und wenn diese Regeln über Bord geworfen werden, dann so richtig! An solchen „Cheat Days“ – wie sie auf Instagram genannt werden – wird hemmungslos gegessen bis der Bauch weh tut. Ein überraschendes Phänomen? Eigentlich nicht! Wer seinem Körper ständig entsagt, sich kasteit und ihm nicht das gibt, was er braucht, muss damit rechnen, dass es auch auf der anderen Seite zu überschießenden Reaktionen kommt. Ein ganz einfaches Beispiel: Wer die ganze Woche an Schokolade denkt und sich Montag bis Samstag dazu zwingt keine zu essen, wird am Sonntag schwer nach zwei Stück aufhören können. Warum das so ist? Durch Verbote bekommen bestimmte Lebensmittel noch viel mehr Bedeutung in unserem Kopf und eine Art Mangel entsteht. Wer sich täglich ein kleines Stück bewusst gönnt, hat genau diesen Mangel nicht.  

Aus dem Lot, zurück ins Lot 

Schoko-Ei von MOSER ROTH zwischen den Fingern

Die gute Nachricht: Die Balance wieder zu finden, ist möglich. Die schlechte Nachricht: Das braucht Zeit. Das schlechte Gewissen beim Essen von Kohlenhydraten oder etwas Süßem zu überwinden funktioniert nicht von einem Tag auf den anderen: es ist harte Arbeit. Wer seinem Körper über Monate oder sogar Jahre suggeriert hat „das ist schlecht, das darfst du nicht“ kann nicht erwarten, dass die Balance ganz plötzlich wiederkommt. Hier hilft neben bewusstem Essen vor allem das Denken in „guten“ und „schlechten“ Lebensmitteln abzulegen. Die richtigen Kohlenhydrate machen nicht nur satt und zufrieden, sie liefern uns auch wertvolle Mineralstoffe und Ballaststoffe. Dass es funktionieren kann, hat unsere liebe Hilde bereits bewiesen. Sie hat genau diese Balance auf einem langen Weg wiedergefunden. 

So geht’s: Die Balance als Schlüssel zum Erfolg  

Marlene von Ernährungsliebe in der Natur vor Bergkulisse

Am besten keine gezuckerten Getränke, reichlich Gemüse, Hülsenfrüchte und Obst, regelmäßig Vollkornprodukte und Eiweiß mit wenig tierischen Fetten und dafür hochwertige Pflanzenöle. Das ist die Basis einer ausgewogenen Ernährung zusammengefasst. 

Die Herausforderung liegt jedoch in der täglichen Umsetzung und dafür lieben wir es, jede Menge Input zu liefern. Kennt ihr dazu schon unseren Beitrag „So einfach ist eine ausgewogene Ernährung“? Hier erklären wir euch, worauf wir drei bei unserem täglichen Essen besonders achten. Dennoch werden wir als Diätologinnen oft gefragt, ob wir denn „nur gesund“ essen. Die Antwort darauf ist ein klares „Nein“. 

Fertige Bio-Gerichte zum Anrühren sind reichhaltig und schnell zubereitet

Außerdem stellt sich hier schon eine Gegenfrage: Was versteht die fragende Person denn unter „nur gesund“? Auch wir greifen mal zu (hochwertigen) Fertiggerichten, haben nicht immer Zeit zum Vorkochen und gehen in der Mittagspause auswärts essen, greifen bewusst zum Burger und nicht zum Salat, trinken mal über den Durst (und das nicht mit stillem Mineral) oder haben während unserer Tage diffuse Essgelüste. Das ist vollkommen in Ordnung, denn #balanceisthekey. 

Eine gemütliche Auszeit mit einer Tasse Kakao, Kerzenschein und einem Buch

 

Liebe Grüße,

Marlene von Ernährungsliebe (https://www.ernaehrungsliebe.at/

Beitrag von Ernährungsliebe

Website: ernaehrungsliebe.at

Instagram: ernaehrungsliebe