Gemeinsam mehr bewegen: HOFER stellt die meisten Teams beim Tiroler Firmenlauf

(Sattledt, 20. September 2018; Hofer) Von der beruflichen Laufbahn ab auf die Laufbahn durch die Innsbrucker Innenstadt: 340 HOFER-Mitarbeiter bewiesen sportlichen Ehrgeiz beim 17. Tiroler Firmenlauf und sicherten sich mit dieser beeindruckenden Teilnehmer- und Teamanzahl den ersten Platz in der Firmenwertung.

Voller Motivation, Ehrgeiz und dem Wichtigsten – Teamspirit – ging es für 340 motivierte Sportler der HOFER-Zweigniederlassung in Rietz auf die Laufstrecke des Tiroler Firmenlaufs. Die Hobby-Läufer und Nordic-Walker legten in 113 Dreierteams zusammen gerechnet beachtliche 1.500 Kilometer zurück, die Distanz von Innsbruck nach Istanbul. Durch die beeindruckende Teilnehmer- und Teamanzahl sicherten sich die Mitarbeiter des Discounters zum zweiten Mal in Folge den ersten Platz in der Firmenwertung. Neben ihrer Fitness bewiesen sie auch schon vorweg Kreativität und zwar mit ihren Teamnamen – so gingen unter anderem folgende Dreierteams in Innsbruck an den Start: Kipfelstürmer, HOFERFlöhe und die Bananenbauern.

365 Tage Teamspirit

Wir nehmen unsere Herausforderungen beruflich und privat, mit sportlichem Ehrgeiz, bevorzugt im Team und immer mit einem gemeinsamen Ziel vor Augen“, so Markus Juen, Geschäftsführer der HOFER Zweigniederlassung Rietz und selbst begeisterter Sportler. Schon vor einiger Zeit hat HOFER in Tirol sogar eine eigene Facebook-Gruppe ins Leben gerufen, in der Mitarbeiter von ihren sportlichen Leistungen erzählen, sich motivieren und in Sportgruppen zusammenschließen. „Ein derartiges Engagement zeigt mir, dass wir auch neben unserer täglichen Arbeit in Filiale und Büro ein außerordentlich gutes Team sind und gemeinsam mehr bewegen“, erzählt der Geschäftsführer stolz.

Balanceakt Beruf- und Privatleben - nicht bei HOFER

Neben der physischen Gesundheit liegt uns aber auch das generelle Wohlbefinden unserer Mitarbeiter sehr am Herzen. Wir möchten, dass jeder Einzelne gerne für uns arbeitet, weshalb wir versuchen flexibel auf unterschiedliche Bedürfnisse und Lebensphasen einzugehen“, so Markus Juen. Wie das der Lebensmittelhändler mit rund 1.000 Mitarbeitern in Rietz und Umgebung schafft? „Kern unserer familienfreundlichen Personalpolitik sind maßgeschneiderte Arbeitszeitmodelle, die gepaart mit einem überdurchschnittlich hohen Gehalt auch eine Teilzeitbeschäftigung lohnenswert machen. Jobsharing ermöglicht zudem attraktive Karriereperspektiven für unsere Filialmitarbeiter.“ Für dieses Engagement erhielt die HOFER-Zweigniederlassung in Rietz nun bereits zum dritten Mal die Auszeichnung als „Familienfreundlichster Betrieb ab 101 Mitarbeiter“ in Tirol.


HOFER als Arbeitgeber

Wir sind HOFER: Hinter dem Erfolg von Österreichs beliebtestem Lebensmitteleinzelhändler stehen über 11.000 motivierte Mitarbeiter. Vom Verkauf über die Logistik bis hin zum Einkauf, Beschaffung und Verwaltung sowie IT: Menschen mit Persönlichkeit sind es, die den Erfolg des Unternehmens mitgestalten.

Abgesehen von der guten Erreichbarkeit der mehr als 480 Filialen – am Land gleichermaßen wie in der Stadt – machen ein breites Aufgabengebiet, vielfältige Karrieremöglichkeiten oder etwa ein vergleichsweise hohes Gehalt, HOFER zu einem attraktiven Arbeitgeber und gern gesehenen Lehrlingsausbilder. Dies bestätigt einerseits der wiederholte Branchensieg bei BEST RECRUITERS - der größten Recruiting-Studie im deutschsprachigen Raum - andererseits das Zertifikat „Österreichs Beste Lehrbetriebe 2016 - von Lehrlingen empfohlen“.