Bananen kaufen und dabei Gutes tun: Hofer startet im April Spendenmarathon der besonderen Art

(Sattledt, 30. März 2016; Hofer) Hofer arbeitet seit Anfang des Jahres zu 100 % klimaneutral - und zwar durch den Umstieg auf Grünstrom, zahlreiche Energieeffizienz- und Klimaschutzmaßnahmen sowie durch die Unterstützung von Klimaschutzprojekten. Eines davon steht im April im Fokus der Nachhaltigkeitsinitiative „Projekt 2020“. Den ganzen Monat spendet Hofer für jedes verkaufte Kilo Bio-FAIRTRADE-Bananen einen Cent an ein Aufforstungsprojekt in Costa Rica.

Hofer schafft es durch eine Vielzahl an effizienzsteigernden Maßnahmen nahezu selbstständig, bei seinen Betriebsprozessen vollständig CO2-neutral zu arbeiten. Die verbleibende Menge an CO2 wird seit 1. Jänner 2016 durch die Unterstützung von insgesamt acht Klimaschutzprojekten kompensiert. Der Fokus liegt dabei auf Projekten, die einen Bezug zum Kerngeschäft oder zu Österreich haben.

Eines davon wird in Costa Rica umgesetzt, jenem Land, aus dem ein großer Teil der in Europa konsumierten Bananen importiert werden. Genau hier leistet der Lebensmittelhändler gemeinsam mit der Universität für Bodenkultur Wien einen Beitrag zur Aufforstung von 16 Hektar Wald auf einer ehemaligen Weide. Neben der Bindung von CO2 in den Bäumen trägt das Projekt auch zu Arten- und Gewässerschutz sowie zur Entwicklung der Region bei.  

Im April steht das Projekt gleich doppelt im Fokus der Nachhaltigkeitsinitiative „Projekt 2020“: Neben der laufenden Unterstützung spendet Hofer zusätzlich einen Monat für jedes verkaufte Kilo Bio-FAIRTRADE-Bananen einen Cent im Sinne der Aufforstung. So unterstützen die Kunden durch ihren Einkauf nicht nur den fairen Handel, sondern gleichzeitig auch die in Costa Rica aktuell umgesetzten Klimaschutzmaßnahmen - ganz nach der Philosophie von Projekt 2020, wo es heißt, dass man nur gemeinsam die Welt ein Stückchen besser machen kann.  

Über Projekt 2020

Unter „Projekt 2020“ bündelt Hofer seit Frühjahr 2013 sämtliche Nachhaltigkeitsaktivitäten. Dazu gehören bestehende Umstellungs- und Optimierungsprozesse ebenso wie jährlich zwei Leuchtturmprojekte, die sich durch aktive Kundeneinbindung auszeichnen. Inhaltlich konzentrieren sich die neuen Projekte auf die fünf Schwerpunkte Gesundheit, Klimaschutz, Ressourcen, Vertrauen und Miteinander. Die Initiative „Projekt 2020“ läuft mindestens bis zum Jahr 2020 und wird inhaltlich von einem Stakeholder-Beirat bestehend aus externen Experten aus dem Energie-, Gesundheits-, Umwelt- und Medienbereich begleitet. Weitere Informationen finden sich unter www.projekt2020.at.