Hofer holt mit CO2-Projekt den renommierten Energy Globe World Award in der Kategorie Luft

(Sattledt, 10. November 2016; Hofer) Mit seiner „Projekt 2020“-Nachhaltigkeitsinitiative „Wir arbeiten CO2-neutral“ geht Hofer nach dem Österreichsieg nun auch in der internationalen Wertung bei dem weltweit renommiertesten Umweltpreis „Energy Globe World Award“ als Sieger in der Kategorie „Luft“ hervor. Damit setzt sich der Lebensmittelhändler bei der heutigen Preisverleihung anlässlich der UN-Klimakonferenz in Marrakesch mit seinem Nachhaltigkeitsprojekt gegen 178 Länder und mehr als 2.000 eingereichte Projekte in sechs Kategorien durch.

Mit dem in Österreich in der Branche einzigartigen CO2-Projekt verwies Österreichs beliebtester Lebensmittelhändler zwei internationale Umweltprojekte aus den USA und Indien in der Kategorie „Luft“ auf Platz zwei und drei. Diese waren gemeinsam mit Hofer und 17 weiteren Projekten aus 178 Ländern in den sechs Kategorien Erde, Wasser, Feuer, Luft, Jugend und Sustainable Plastics aus über 2.000 Einreichungen für den weltweit bedeutendsten Umweltpreis nominiert worden.

Hinter dem Sieg von Hofer steckt eine Vielzahl an Maßnahmen mit denen es dem Lebensmittelhändler als erster seiner Branche in Österreich seit Jahresbeginn 2016 gelingt, vollständig CO2-neutral zu arbeiten. Das nachhaltige Projekt mit dem Titel „Wir arbeiten CO2-neutral“ überzeugte die hochkarätig besetzte Jury einerseits durch den Umstieg auf Grünstrom, die Steigerung der Energieeffizienz und die Kompensation mittels Klimaschutzprojekten, andererseits durch die Beteiligung und Motivation der Mitarbeiter sowie Kunden zum aktiven Mitmachen. „Die Auszeichnung Energy Globe World Award rückt unsere Bemühungen in den Bereichen Nachhaltigkeit und Klimaschutz ins Rampenlicht und zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wir sehen den ‚Energy Globe World Award‘ vor allem als Ansporn, noch viele weitere nachhaltige Projekte ins Leben zu rufen und gemeinsam einen weiteren Schritt in eine grünere Zukunft zu gehen. Zum Beispiel planen wir bereits pro Quadratmeter Verkaufsfläche jährlich ein Prozent weniger Energie zu verbrauchen“, freut sich Hofer-Generaldirektor Günther Helm über den Sieg. Anfang Juni sicherte sich Hofer die Chance auf eine Nominierung mit der Goldmedaille beim nationalen Energy Globe Award in der Kategorie „Luft“. Ende Mai hatte sich der Lebensmittelhändler die begehrte Trophäe beim Bundesländersieg in Oberösterreich geholt - in der Kategorie „Luft“ und in der Gesamtwertung.

Über den Energy Globe World Award

Ins Leben gerufen wurde der weltweit renommierteste Umweltpreis im Jahr 1999. Dabei werden Projekte mit Fokus auf Energieeffizienz, Ressourcenschonung und erneuerbare Energien ausgezeichnet. Als prominente Laudatoren fungierten unter anderem bereits internationale Persönlichkeiten wie Kofi Annan, Michail Gorbatschow, die Präsidenten von EU-Parlament und EU-Kommission sowie Stars wie Robin Gibb (Bee Gees), Dionne Warwick, Alanis Morissette und viele mehr.

Erstmalig fand die Verleihung des „Energy Globe World Awards“ 2016 im Rahmen der Weltklimakonferenz in Marrakesch statt. Hauptthema war der Klimawandel und die damit einhergehend dringend notwendige Reduktion der Emissionen. Um auch hier Emissionen zu sparen, fand die Auszeichnung der Preisträger erstmalig interaktiv im Web statt und konnte weltweit live mitverfolgt werden.

Über Projekt 2020

Unter „Projekt 2020“ bündelt Hofer seit Frühjahr 2013 sämtliche Nachhaltigkeitsaktivitäten. Dazu gehören bestehende Umstellungs- und Optimierungsprozesse ebenso wie Leuchtturmprojekte, die sich durch aktive Kundeneinbindung auszeichnen. Inhaltlich konzentrieren sich die neuen Projekte auf die fünf Schwerpunkte Gesundheit, Klimaschutz, Ressourcen, Vertrauen und Miteinander. Die Initiative „Projekt 2020“ läuft mindestens bis zum Jahr 2020 und wird inhaltlich von einem Stakeholder-Beirat bestehend aus externen Experten aus dem Energie-, Gesundheits-, Umwelt- und Medienbereich begleitet. Weitere Informationen finden sich unter www.projekt2020.at.