Verpackung

In unseren „CR-Grundsätzen“ verpflichten wir uns dazu, Ressourcen zu schonen und Abfälle zu vermeiden. Wir prüfen laufend, wie wir unser Verpackungsmaterial optimieren können. Seit Jahren beschäftigen wir uns bei HOFER schon mit dem Thema „nachhaltige Verpackungen” und haben das Ziel, wo immer möglich Verpackungslösungen zu optimieren und den Anfall von Verpackungsmaterialien zu reduzieren, gleichzeitig aber Lebensmittel und andere Produkte vor Umwelteinwirkungen zu schützen. Mit dem Projekt „Die HOFER Verpackungsmission: Vermeiden. Wiederverwenden. Recyceln“ gehen wir das Thema Verpackungen auf den ersten drei Ebenen der Abfallhierarchie noch ganzheitlicher und strategischer an. Wir haben uns für unsere Eigenmarken-Produktverpackungen strenge Ziele gesetzt: Wir werden die Verpackungsmenge nicht nur stark reduzieren, unsere Produktverpackungen sollen langfristig auch zur Gänze recyclingfähig werden. Darüber hinaus listen wir Plastikwattestäbchen und Einwegplastikprodukte aus. Bei Obst und Gemüse bemühen wir uns bereits seit Jahren die Ware unverpackt anzubieten. Im Rahmen der HOFER Verpackungsmission haben wir uns dazu verpflichtet unser Angebot an unverpacktem Obst und Gemüse weiter auszubauen.

Mit der Umsetzung vieler Maßnahmen haben wir bereits in der Vergangenheit große Fortschritte bei der Verpackungsoptimierung gemacht. So konnten wir beispielsweise bei Obst und Gemüse unserer Bio-Marke „Zurück zum Ursprung“ den Einsatz von Erdöl-basierten Kunststoff durch den Ersatz von Materialien aus Karton und kompostierbarer Zellulose deutlich reduzieren. Darüber hinaus sind seit Anfang 2017 in allen HOFER-Filialen in ganz Österreich keine Einweg-Kunststofftragetaschen mehr zu finden. 

Weitere Informationen zu unserer Verpackungsmission finden Sie unter www.verpackungsmission.hofer.at