>

Änderung der Bestellung Änderung abschließen

Zum Warenkorb hinzugefügt
Weihnachtskarten individuell gestaltet und liebevoll verziert

Weihnachtskarten mit persönlicher Note

So wird jedes Weihnachtsgeschenk persönlich!

Oftmals ist eine persönliche und selbst gemachte Grußkarte für den Beschenkten viel mehr wert als ein Geschenk. Meiner Erfahrung nach, freuen sich besonders Großeltern über Selbstgebasteltes ihrer Enkel.   Was gibt es da Besseres zum Fest der Liebe, als für die Bescherung gemeinsam mit den Kindern Weihnachtskarten zu basteln? Ich habe mir vier Weihnachtsmotive ausgesucht, die einfach sind und nicht Stunden an Bastelaufwand verlangen. Probiert es selbst aus. Spitzt eure Buntstifte, holt eure Zeichenblöcke raus und legt los!

 

Vier DIY-Ideen für individuelle Weihnachtskarten

Christbaumkugeln auf der Weihnachtskarte

Ihr braucht dafür:

  • die Hälfte eines A4-Papiers (am besten nehmt ihr ein etwas stärkeres Blatt, ich habe ein goldfarbenes verwendet)
  • 4 weitere Blätter Papier in unterschiedlichen Farben
  • Geschenkband
  • Bastelkleber
  • Schere
  • Zirkel

So funktioniert‘s:

Schritt 1: Als Erstes faltet ihr das A4-Blatt einmal zusammen und schneidet die Hälfte ab. Nun habt ihr eine leere Weihnachtskarte vor euch. Als Nächstes schnappt ihr euch vier unterschiedlich färbige Blätter Papier. Zeichnet vier Kreise (die Größe könnt ihr frei wählen) auf die vier färbigen Blätter vor euch. 

Tipp: Ein Zirkel hilft hier ungemein.  

Schritt 2: Nun schneidet ihr die Kreise aus und halbiert zwei von ihnen. Klebt jeweils die Hälfte des andersfarbigen Halbkreises auf das Blatt, das die Grundlage für eure Karte ist. Im nächsten Schritt nehmt euch die beiden verbliebenen Kreise und faltet diese einmal Richtung Oberseite zusammen. Klebt nun die ganzen Kreise auf die bereits aufgeklebten bunten Kreise. 

Aber Achtung: Tragt den Kleber nur auf der Faltkante auf! So kleben die Kreise nicht komplett am Papier fest und es entsteht ein 3-D-Effekt! 

Schritt 3: Jetzt fehlt noch das Geschenkband. Einfach mit der Schere kräuseln und nach Belieben platzieren. Für die extra Raffinesse habe ich noch die Seiten mit rotem Samtband eingefasst. 

 

Karte für Weihnachten mit einem Schneemann aus Knöpfen

Simpel und kreativ: „knopftastische“ Weihnachtsmannkarte

Ihr braucht dafür:

  • 3 Knöpfe (unterschiedliche Größen wären ideal, Farbe kann individuell gewählt werden)
  • schwarzes Papier
  • roten Karton oder stärkeres Papier
  • grünen Pfeifenputzer
  • Schnur in beliebiger Farbe
  • goldene Glanzsterne (gibt’s selbstklebend aus Papier zu kaufen)
  • Schere
  • Bastelkleber

 

So funktioniert‘s:

Schritt 1: Für die Schneemann-Karte nehmt ein A4-Papier (ich habe ein rotes Blatt verwendet) und faltet es der Länge nach einmal zusammen. Nun schneidet die Hälfte ab und faltet einen der beiden Streifen nochmal zusammen.

Schritt 2: Jetzt nehmt die drei Knöpfe zur Hand und klebt sie direkt untereinander auf das gefaltete Blatt Papier. Der kleinste Knopf kommt nach unten, der größte ist ganz oben. Fertig ist der Körper eures Schneemanns. Ist das erledigt, holt euch ein Blatt vom schwarzen Papier und schneidet einen schmalen Balken sowie ein Quadrat aus und klebt es zu einem Zylinder zusammen. 

Schritt 3: Nun fixiert den Zylinder mit Klebstoff direkt über dem obersten Knopf am Papier. Ich habe den Hut etwas schräg angeklebt und als zusätzliche Deko einen grünen Pfeifenputzer als Tannenzweig daran befestigt. 

Schritt 4: Eine schwarz-weiße Masche zwischen dem ersten und zweiten Knopf vollendet den Schneemann. Für das gewisse Extra könnt ihr noch goldene Sterne links und rechts rund um den Schneemann kleben!

Weihnachtskarte mit einem Tannenbaum aus Stift-Resten

Weihnachtskarte „Tannenbaum“: willkommen in der Spitzwerkstatt

Ihr braucht dafür: 

  • einen Spitzer
  • Buntstifte
  • ein stärkeres Blatt Papier oder Karton 
  • Sterne zum Aufkleben
  • Bastelkleber
  • braunes Papier

 

So funktioniert‘s:

 
Schritt 1: Nehmt ein A5-Blatt aus festem Papier und faltet es in der Mitte zusammen. 

Schritt 2: Bei dieser kreativen Karte ist das Wichtigste eure Spitzerfertigkeit! Sucht euch Buntstifte in verschiedenen Farben, und dann heißt es: auf die Plätze, fertig und anspitzen!

Schritt 3: Nicht der gespitzte Stift ist wichtig, sondern die Reste in der Spitzerdose! Sucht euch die schönsten heraus und ordnet sie am Papier Reihe für Reihe an, so dass ein bunter Tannenbaum entsteht.  

Schritt 4: Gefallen euch eure Christbaum-Reihen, klebt sie mit dem Bastelkleber fest. Nun schneidet euch noch aus braunem Papier einen Stamm zurecht und klebt ihn an den Buntstift-Baum.

Schritt 5: Ihr könnt die Karte noch weiter nach Belieben dekorieren. Ich habe Sterne links und rechts aufgeklebt. 

Weihnachtskarte mit einem Christbaum im 3-D-Format

3-D-Christbaum-Karte

Ihr braucht dafür:

  • Papier in 2 Grüntönen
  • Sterne zum Aufkleben
  • Bastelkleber
  • Klebeband
  • Holzstäbchen
  • Karton oder stärkeres Papier
  • Schere

 

So funktioniert‘s:

Schritt 1: Faltet ein A4-Papier (am besten ein stärkeres Papier oder Karton) als Kartenbasis in der Mitte. Wählt dabei eine Farbe aus, die euch gefällt und auf der ihr etwas Schreiben könnt.

Schritt 2: Als Nächstes schneidet euch Streifen aus den zwei verschieden farbigen grünen Papieren ab und faltet sie wie eine Ziehharmonika. 

Übrigens: Achtet darauf, dass ihr nach oben immer kleiner werdet! So bekommt euer Christbaum eine schöne Form.

Schritt 3: Nun klebt die einzelnen Reihen in die Ecke des gefalteten A4-Blattes. Am Rand des Blattes könnt ihr nach Belieben Sterne aufkleben. Zum Schluss befestigt einen kleinen Holzstab oben in der Ecke und klebt einen Stern oben drauf. 

Ich wünsche euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Nachbasteln! Hoffentlich gefallen euch meine Ideen! 

Eure Jasmin

Beitrag von Jasmin