Sportarten

Ballsport, Tanzen oder Trendsportarten – jetzt anfangen für mehr Wohlbefinden

Sport ist Bewegung und wer sich bewegt, fühlt sich besser – egal, wie die Sportart konkret aussieht. Häufig ist es jedoch nicht so einfach, die Sportart zu finden, die wirklich zu einem passt. Denn das Angebot ist groß und ständig kommen neue Trendsportarten hinzu. Deshalb finden Sie bei uns unterschiedlichste Sportarten im Überblick. Ob Sie Sport nun lieber allein oder in der Gruppe betreiben, draußen oder unter Wasser – für jeden Sporttypen gibt es eine passende Sportart. Wählen Sie Ihren Favoriten und legen Sie direkt los, denn nur wer die für sich passende Sportart findet, kann sich auf Dauer zur Bewegung motivieren. Ist etwa Ball- oder Mannschaftssport genau Ihres? Ballsport kann übrigens viel mehr als nur Fußball sein. Wir zeigen Ihnen, wie vielfältig Ballsport ist. Entdecken Sie die passende Sportart für sich selbst und sammeln Sie nebenbei auch noch spannende Anregungen für Ihren Partner, Ihre Kinder, Eltern oder auch Freunde.  

Die passende Sportbekleidung und entsprechendes Zubehör finden Sie natürlich regelmäßig in unseren Filialen. Abonnieren Sie am besten unseren Newsletter, um keine Angebote zu verpassen.

Trendsportarten

Trendsportarten sind meistens Variationen von traditionelleren Sportarten. Manchmal handelt es sich aber auch um etwas völlig Neues. Momentane Trends sind z. B. Bouldern und Street-Workout. Finden Sie heraus, was hinter diesen Trends steckt und wie Sie sie praktizieren können. Entdecken Sie mit uns gemeinsam, wie vielfältig und spannend die Welt der Bewegung ist. 1

Bouldern – Klettervariante für geschickte Akrobaten

„Bouldern“ leitet sich vom englischen „boulder“ (Felsblock) ab, denn Boulderer klettern auf Felsblöcke und künstliche oder echte Kletterwände. Das Besondere: Bei dieser Klettervariante klettert man nur so hoch, dass man noch einfach abspringen kann. Deshalb fallen Sicherungszubehör wie Kletterseil und -gurt weitestgehend weg und auch ein Kletterpartner ist nicht zwingend erforderlich. Ein weiterer Vorteil: Bouldern lässt sich im Freien oder in der Halle ausüben. Heute kann man in vielen Städten, aber auch kleineren Ortschaften in speziellen Boulder-Hallen die Klettertechnik erlernen. Trotz der geringen Kletterhöhe ist Bouldern auch für erfahrene Kletterer spannend, denn eine gute Technik und akrobatische Fähigkeiten sind hier durchaus von Vorteil. Die besondere Herausforderung ist es, die Kletterfähigkeit auf kurzer Strecke so phantasievoll wie möglich einzusetzen. Bouldern eignet sich für jedes Trainingslevel, denn der Schwierigkeitslevel lässt sich je nach Wunsch und Können variieren. Als Variante des Sportkletterns wurde Bouldern 2001 auch erstmals als Disziplin der Klettermeisterschaften mit aufgenommen. 2

Klettern ist ein ideales Workout. Es stellt eine spannende Alternative zum klassischen Krafttraining dar, denn hierbei werden alle Muskelgruppen gleichzeitig trainiert. Aber auch Beweglichkeit, Ausdauer und Konzentration werden gestärkt. Das Resultat: eine gute Körperspannung und ein gutes Bewegungsgefühl. 3

Calisthentics – Bewegung to go

Bouldern ist nicht die einzige Trendsportart, die derzeit viele begeistert, auch Street-Workout, eventuell unter dem Namen „Calisthenics“ bekannt, erlebt derzeit einen Boom. Für das muskelaufbauende Krafttraining braucht man keinerlei spezielle Ausrüstung, sondern kann direkt vor der Haustüre loslegen. Klimmzüge an einem Klettergerüst oder Liegestütze an einer Parkbank sind klassische Übungen. Aber Sie können Ihrer Fantasie freien Lauf lassen und Ihren eigenen Trainingsplan erstellen, denn genau darum dreht es sich beim Street-Workout. Falls Ihnen einmal die Ideen ausgehen sollten, finden Sie zahlreiche inspirierende Videoclips im Internet.

Ursprünglich kommt das Street-Workout aus den USA. Für Fortgeschrittene empfiehlt sich die Königsdisziplin „Human Flag“, bei der sich der Sportler an einer senkrechten Stange festhält und seinen Körper rein durch seine Körperspannung in eine horizontale Position bringt. 4

Weitere Trendsportarten:

  • Bike-Polo
  • Crossgolf
  • Parkour
  • Slacklining
  • Wakeboarden

Mannschaftssport

Wer langfristig Spaß und Erfolg im Mannschaftssport haben will, sollte in erster Linie viel Teamgeist mitbringen. Denn nur so können gemeinsame Ziele erreicht werden. Im Team werden soziale Kompetenzen erworben und ausgebaut. Dazu zählen vor allem Verständnis, Respekt und die Unterstützung der anderen Teammitglieder. Neben einer gewissen Sportlichkeit sind vor allem letztere Werte Grundvoraussetzung, um im Team erfolgreich zu sein. 5 Zu den Mannschafts-Sportarten zählen unter anderem folgende:

  • Fußball
  • Handball
  • Basketball
  • Volleyball
  • American Football
  • Baseball
  • Hockey
  • Eishockey

Ballsport

Die Faszination für Bälle beginnt bei vielen schon in der Kindheit. Doch Ballsport eignet sich nicht nur für Kinder, sondern auch für Menschen in hohem Alter. Nicht selten verbinden Ballsportarten die Generationen, denn ob nun Tennis, Badminton oder Fußball, diese Sportarten bereiten Jung und Alt gleichermaßen Freude.

  • Fußball
  • Tennis
  • Badminton
  • Tischtennis
  • Basketball
  • Handball

Körper und Geist

Körper und Geist sind im Grunde eine Einheit und sollten gleichermaßen trainiert werden. Eine solche Betrachtungsweise liegt vielen zum Teil sehr alten Sportarten zu Grunde. Für Yoga, Pilates oder Qigong sind Koordinations- und Bewegungsübungen, teilweise auch meditative Einheiten, charakteristisch.6 Je nach Alter und Fitnesslevel können Sie in unterschiedlicher Ausprägung und Intensität praktiziert werden.

  • Yoga
  • Qigong (chinesische Konzentrations-, Meditations- und Bewegungsform)
  • Pilates (Ganzkörpertraining zur Kräftigung der Muskulatur)

Kampfsport

Beim Kampfsport geht es nicht nur um die Bewegung an sich, sondern auch darum, Widrigkeiten und Herausforderungen zu bewältigen. Die Übungen sollten schnell und entschieden durchgeführt werden, aber nie gedankenlos oder übereilt.7

  • Boxen
  • Kickboxen
  • Taekwondo (koreanischer Kampfsport)
  • Wing Tsun (chinesische Selbstverteidigung)
  • Capoeira (brasilianischer Kampftanz)
  • Judo
  • Karate
  • Fechten

Tanz und Rhythmus

Ein großes Plus beim Tanzen: Fast alle Muskelgruppen werden trainiert, so auch die Koordination und die Gedächtnisleistung (Erinnerung bestimmter Schrittfolgen). Besonders positiv wirkt sich das Tanzen auf die Haltung aus bzw. beugt es Haltungsschäden vor. Ein weiterer Vorteil: Tanzen eignet sich für alle Altersklassen und bereitet Kindern genauso viel Spaß wie Pensionisten.8

  • Hip Hop
  • Zumba (Mischung aus Tanz, Musik, Fitness)
  • Line Dance
  • Klassischer Tanz/Paartanz
  • Rhythmische Sportgymnastik
  • Showtanz
  • Karnevalistischer Tanzsport
  • Ballet
  • Stepptanz
  • Volkstanz
  • Bauchtanz

Draußen in der Natur

Wer seine Stimmung heben will, braucht manchmal nur in die Natur hinauszugehen. Frische Luft in den Lungen, Sonne auf der Haut und die Natur hautnah erleben – schon fühlen wir uns besser. Outdoor-Aktivitäten eignen sich besonders für Naturliebhaber und Menschen, die viel reisen, ob nun geschäftlich oder privat.

  • Walken
  • Wandern
  • Joggen (Familiensport)
  • Rollerbladen (Familiensport)
  • Radtouren (Familiensport)
  • Bouldern (Klettern ohne Sicherung in Absprunghöhe)
  • Geocaching (elektronische Schatzsuche oder Schnitzeljagd)
  • Reitsport
  • Parcours (Laufsport über verschiedene Hindernisse)
  • Slackline (Familiensport, Trendsportart ähnlich dem Seiltanzen)
  • Wavebord

Fitness

In einem wirklich guten Fitnessstudio werden Sie zu Beginn Ihres Trainings individuell beraten. Ein persönlich auf Sie zugeschnittener Trainingsplan hilft dabei, Ihre Ziele zu erreichen. Von Zeit zu Zeit werden die Trainingseinheiten variiert, damit jede Muskelpartie gleichmäßig beansprucht wird und sich Ihr Fitnesslevel langfristig verbessert.9

In unseren Filialen finden Sie regelmäßig unterschiedlichste Aktionsartikel für Ihr Fitness-Workout, ob es sich nun um Trainingsschuhe, Fitness-Shirts oder auch Fitness-Bandagen handelt. Hier geht’s zu unseren Aktionsartikeln.

Ob Sie nun Gewichte stemmen, Spinning oder Power Plate bevorzugen: In Fitness-Studios wird meistens eine große Bandbreite an Trainingsprogrammen geboten.

  • Kanga-Training (Fitnesstraining mit Kind im Tragegurt)
  • Bauch Beine Po
  • Spinning
  • Gewichte heben
  • Power Plate
  • Cardio-Training
  • Rückengymnastik
  • Dehnungsgymnastik
  • Zirkel-Training
  • Faszien-Training

Wassersport

Wassersport hat im Vergleich zu vielen anderen Sportarten einen wesentlichen Vorteil: Die Gelenke werden geschont. Deshalb ist er für Menschen mit Übergewicht oder Gelenk- und Rückenproblemen ein ideales Training. Wassersport können Sie sowohl im, als auch auf dem Wasser praktizieren.10

  • Wassergymnastik
  • Rudern
  • Segeln
  • Wasserski
  • Wakeboard
  • Surfen
  • Schwimmen (Familiensport)
  • Standup-Paddling
  • Tauchen
  • Wasserball

Wintersport

Nicht nur im Sommer bietet es sich an, an der frischen Luft zu sporteln. Auch in der kalten Jahreszeit können Sie sich draußen austoben, sei es beim Skilanglauf und Alpinski, beim Schlittschuhfahren oder beim Eisstockschießen. Damit Sie für Ihre Wintersport-Aktivitäten bestens gerüstet sind, bieten wir Ihnen regelmäßig passende Aktionsartikel wie Snowboardanzug und Thermo-Bekleidung.

  • Skilanglauf
  • Alpinski
  • Eislaufen
  • Eisstockschießen
  • Snowboarden
  • Skitouren gehen

Quellen:
1 https://www.focus.de/sport/trendsportarten/
2 https://de.wikipedia.org/wiki/Bouldern
3 https://www.gesundheit.gv.at/leben/bewegung/sportarten/ganzjaehrige-sportarten/klettern
4 https://de.wikipedia.org/wiki/Calisthenics
5 https://www.move-it-sportcamps.de/teamsport-positive-effekte-mannschaftssport/
6 https://www.welt.de/sport/fitness/article169267169/Yoga-und-Pilates-Unterschiede-und-Gemeinsamkeiten.html
7 https://de.wikipedia.org/wiki/Kampfsport
8 http://www.gesund24.at/fitness/10-Vorteile-vom-Tanzen/164303710#textBegin
9 https://www.ispo.com/knowhow/id_76351626/was-heutzutage-ein-gutes-fitnessstudio-bieten-muss.html
10 https://www.medizinpopulaer.at/archiv/bewegung-fitness/details/article/fit-und-schlank-durch-wassersport.html

Weitere Quellen:
http://gesundheit.ccm.net/contents/446-sport-zur-steigerung-des-wohlbefindens-und-der-lebensqualitaet
http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/koerperliche-bewegung-warum-sport-so-gesund-ist-a-818987.html
http://www.sportaktiv.com/de/news/trendsport-bouldern-bist-du-griffbereit
https://de.wikipedia.org/wiki/Calisthenics
https://gesundheitswelt.allianz.de/themen/fussball/teamerlebnis/
https://www.trainingsworld.com/sportarten/kampfsport/kampfkunst-tai-chi-koerper-seele-geist-einklang-2907416
http://www.nachrichten.at/nachrichten/gesundheit/Einfach-abtauchen-Fit-und-schlank-durch-Wassersport;art114,1164865
https://beatyesterday.org/de/magazin/fit-active/abnehmen-durch-schwimmen-gelenkschonend-und-effektiv-406.html