>

Änderung der Bestellung Änderung abschließen

Zum Warenkorb hinzugefügt
DIY Fotobaum Dekoidee für die Wohnung aus Ästen und Fotos

DIY Fotobaum: Diese Dekoidee pimpt jedes Zimmer auf

Die Urlaubserinnerungen sind noch ganz frisch und sollen mir auch noch länger in Erinnerung bleiben. Zumindest sollten sie meine Urlaubsbräune überdauern! Nach einem kurzen Brainstorming dachte ich mir, warum nicht die frischen Urlaubsschnappschüsse ausdrucken und dekorativ im Wohnraum platzieren? Gesagt, getan! Heutzutage macht man ja nicht nur ein einziges Foto von der Traumkulisse, sondern gleich drei, vier oder mehr. Ist ja alles digital und kann gelöscht werden. Mit meiner Bastelidee verschönere ich nicht nur mein Wohnzimmer, sondern miste zugleich auch die Urlaubsfotos aus. Die schönsten Erinnerungen habe ich mir herausgesucht (die weniger schönen bei der Gelegenheit gelöscht und gleich bei HOFER FOTOS bestellt. Jetzt heißt es nur noch: An die Schere, fertig, los!

Folgende Materialen braucht ihr für den Fotobaum:

Material für einen Fotobaum zusammenlegen

  • ein großes Glas/Vase (am besten durchsichtig)
  • Sand (die Farbe könnt ihr selbst wählen, achtet nur darauf, dass der Sand feinkörnig ist)
  • 2 bis 3 Holzzweige (Schwemmholz eignet sich dafür am besten)
  • Fotos eurer Wahl (die Abzüge könnt ihr bei HOFER FOTOS bestellen)
  • ausreichend Schnur (dabei lautet die Devise: je bunter, desto besser)
  • Wäscheklammern/Büroklammern
  • als Extra: Deko-Utensilien für die Vase/das Glas

 

Schritt für Schritt zum individuellen Fotobaum

Bei meinem letzten Spaziergang habe ich Unmengen an Schwemmholz und Holzstecken gefunden. Vor meinem geistigen Auge sind mir da sofort ein paar kreative Ideen gekommen. Deshalb haben es besonders schöne Exemplare gleich mit nach Hause geschafft. Mit diesen guten Stücken wird nun einiges geschehen:

 

Schritt 1:

Zuerst sucht euch ein großes, durchsichtiges Gefäß. Bei mir ist es eine hohe Dekoschale geworden. Diese füllt ihr zu gut einem Drittel mit Sand. Es sollte ruhig eine ordentliche Menge sein, damit die eingesammelten Holzstämme auch fest genug im Sand stecken und nicht umfallen können. 

 

Schritt 2:

Baum mit Bändern umwickelnIm nächsten Schritt nehmt euch die zurechtgelegte Schnur zur Hand und wickelt sie ein paar Mal an verschiedenen Stellen um die Holzstämme. Dabei lasst jeweils zwei lange Enden übrig. Habt ihr diesen Schritt mehrmals erledigt, geht es an die Fotos.

 

Schritt 3:

Die Fotos einzeln am Baum befestigenDie schönsten Fotos bekommen die prägnantesten Stellen am Stamm, die anderen wandern in die hintere Reihe. Ich will mich schließlich auf meinem Deko-Utensil nur von meiner besten Seite zeigen! Jetzt nehmt euch die Kluppen und Klammern zur Hand und befestigt die Fotos an den losen Schnurenden. Nun drapiert noch alles ansprechend und gebt ein paar Deko-Elemente in die Vase. Fertig ist der eindrucksvolle Fotobaum!

 

Tipp:

Falls ihr nicht, so wie ich, genügend Platz im Wohnraum habt, könnt ihr den Fotobaum auch direkt an die Wand hängen. Dafür nehmt ihr einfach die dicken Holzstämme und bindet sie mit einem starken Draht zusammen. Dann platziert ihr die Fotos so auf den Stämmen, dass alle gut zu sehen sind, und befestigt sie mit Kluppen oder Büroklammen. Dann noch zwei gleich lange Schnüre abschneiden und am jeweiligen Ende der Stämme befestigen. Und voilà, schon kann der Fotobaum überall hingehängt werden.

 

Eure,
Viktoria

Beitrag von Viktoria