Holzkisten Upcycling

Alte Holzkisten, die nicht mehr gebraucht werden, verstauben in vielen Kellern und Dachböden. Diese vermeintlich unpraktischen Stücke erleben nun ein echtes Revival, denn mit ein paar einfachen Handgriffen verwandeln sie sich in trendige Möbelstücke. Alles was Sie dafür benötigen sind ein paar Schrauben, ein wenig Farbe und ein bisschen Handgeschick.

Was Sie benötigen:

Material

  • Holzkisten/Weinkisten
  • Schrauben
  • Dübel
  • Montagekleber
  • Farbe oder Lack nach Belieben

Werkzeug

  • Schraubenzieher
  • Bohrmaschine
  • Evtl. Arbeitshandschuhe zum Schutz vor Schiefern

So gelingt’s:

 

Idee 1: Wandregal aus Obstkisten
Alte Holz- oder Obstkisten eignen sich besonders gut für ein Wandregal. Dafür brauchen Sie nur Sprühlack in Ihrer Lieblingsfarbe und Schrauben sowie Dübel zum Befestigen. Kontrollieren Sie zuerst, ob die Kisten noch stabil und nicht kaputt sind. Nun sprühen Sie jede Kiste mit dem Sprühlack an. Wenn der Lack trocken ist, können Sie Ihr neues Regal schon an die Wand hängen. Dafür bohren Sie mit einer Bohrmaschine vier Löcher im Abstand der Holzecken in die Wand. Danach wird jede mit Dübeln und Schrauben gut befestigt. Füllen und dekorieren Sie die fertigen Regale nach Lust und Laune.

Idee 2: Das Weinkisten-Schuhregal
Aus ein paar alten Weinkisten entsteht im Nu ein hübsches Schuhregal. Zu Beginn streichen Sie jede Kiste in Ihrer Wunschfarbe – weiß wirkt besonders elegant. Wenn die Farbe trocken ist, stapeln Sie die Weinkisten übereinander und schrauben sie zu einem Regal zusammen. Befestigen Sie es anschließend zur Sicherheit an der Wand, damit es nicht kippen kann.

Idee 3: Couch- oder Loungetisch aus Weinkisten
Als stylisher Couch-oder Loungetisch machen sich alte Weinkisten besonders gut. Dafür benötigen Sie vier gleich große Kisten, die auf die Längsseite gestellt werden. Mit einer Bohrmaschine bohren Sie in den Querbalken der ersten Kiste und in den Boden der zweiten zwei kleine Löcher und verschrauben Sie die beiden Kisten gut. Die Öffnungen sollten nun nach außen schauen. Diesen Vorgang wiederholen Sie genau spiegelverkehrt mit den anderen beiden Kisten. Die beiden so entstandenen Winkel-Elemente müssen nun nur  noch zu einem Quadrat zusammengebaut und verschraubt werden. Danach ist ihr Tisch schon einsatzbereit. Eine Plexiglasplatte macht ihn noch stabiler und vergrößert die Ablagefläche.

Quellen: 
http://www.bellezalicious.de/2016/04/diy-holzkiste-als-wandregal.html
http://www.missmadeit.com/die-6-schoensten-diy-weinkisten-moebel-post/
https://www.otto.de/roombeez/upcycling-tisch-aus-weinkisten/536/