>

Änderung der Bestellung Änderung abschließen

Zum Warenkorb hinzugefügt
Modernes und bequemes DIY Bett-Kopfteil zum Nachmachen

DIY: Bett-Kopfteil

Im heutigen DIY zeige ich euch, wie ihr euch ganz einfach ein Bett Kopfteil selber machen könnt. So zaubert ihr im Handumdrehen einen neuen Hingucker fürs Schlafzimmer ohne gleich Möbel austauschen zu müssen.

Bett-Kopfteil bauen - Schritt für Schritt Anleitung

Ihr benötigt dafür

Holz, Stoff zum Beziehen und Werkzeug zum Nachmachen des Kopfteils

  • Eine Holzplatte (2 cm dick)
  • Eine Holzleiste (10 cm breit, 2 cm dick)
  • Eine Schaumstoffplatte (3-6 cm dick)
  • WORKZONE Cuttermesser
  • Stoff zum Beziehen
  • Handtacker oder alternativ Hammer und Nägel
  • Holzleim
  • 4 cm lange Schrauben
  • 1,5 cm lange Schrauben
  • 2 Winkelverbinder
  • 2 Flachverbinder
  • Filz
  • Heißklebepistole
  • FERREX Akkuschrauber

 

So geht's

Schritt 1

Zunächst müsst ihr euch die Holzplatte zuschneiden lassen. Am besten ihr macht das direkt im Baumarkt. Die Maße hängen von eurer Bettgröße ab. Messt dazu die Breite eures Bettes ab und zählt noch 20 cm dazu. Ich habe zum Beispiel ein 146cm breites Bett und habe mir daher das Brett auf 166 cm zuschneiden lassen. Von der Höhe her habe ich 100 cm gewählt. Je nachdem wie hoch euer Kopfteil dann werden soll, könnt ihr hier natürlich variieren.

Tipp: sollte euer Bett vor einem Fenster stehen geht auf jeden Fall sicher, dass ihr dieses noch öffnen könnt und das Betthaupt nicht zu hoch wird.

Von der Holzleiste benötigt ihr insgesamt drei Teile. Das erste Stück lasst ihr euch genau in der Breite eures Bettes zuschneiden. In meinem Fall also 146 cm. Die anderen beiden Stücke müssen 30 cm lang sein.

 

Schritt 2

Der Schaumstoff sollte exakt die gleiche Größe haben wie die Holzplatte. In meinem Fall also 100cm x 166cm. Man kann sich den Schaumstoff entweder zuschneiden lassen, oder man schneidet ihn selbst mit einem Cutter-Messer zurecht.

Damit ihr genügend Stoff zum Beziehen habt, rechnet ihr zu den Maßen von eurer Holzplatte auf jeder Seite noch 15 cm dazu. Ich habe also ein Stoffstück mit einer Länge von 176cm und einer Breite von 130 cm zugeschnitten.

 

Schritt 3

Anschließend legt ihr euren Stoff mit der hübschen Seite nach unten auf den Boden. Ihr seht jetzt also die Rückseite vom Stoff. Darauf platziert ihr nun mittig den Schaumstoff und legt ganz oben eure Holzplatte auf. Wenn ihr möchtet, könnt ihr den Schaumstoff auch mit Sprühkleber auf der Holzplatte befestigen. Wenn ihr den Stoff aber – so wie ich – fest genug spannt, müsst ihr das nicht unbedingt machen.

 

Schritt 4

Den Stoff an das Holz klammernNun schlagt ihr die Stoffenden auf allen Seiten um das Holzbrett und tackert den Stoff auf der Holzplatte an. Wenn ihr keinen Holztacker habt, könnt ihr auch ganz einfach Nägel verwenden.

Wenn euer Bett an der Wand steht, seid ihr nun theoretisch schon fertig. Denn ihr könnt das Kopfteil ganz einfach an die Wand lehnen und euer Bett davorschieben. Wenn euer Bett aber nicht an der Wand, sondern eher mittig im Raum steht, benötigt ihr noch Füßchen, damit das Betthaupt auch gutsteht und nicht umfällt. Sollte, dass der Fall sein, geht’s nun also weiter mit Schritt fünf.

 

Schritt 5

Die Holzteile Schritt für Schritt zusammenfügenFür die Füßchen benötigt ihr nun die Holzleisten. Dazu werden die beiden kurzen Stücke quer an den beiden Enden des langen Stücks mit Leim befestigt.

Tipp: Als Hilfestellung kannst du dir die Mitte mit einem Bleistift kennzeichnen.

 

Schritt 6

Das Holz mit einem Flachverbinder zusammenschrauben Lasst das ganze gut trocknen und verstärkt den Halt noch, indem ihr die Flachverbinder mit den 1,5 cm langen Schrauben anbringt.

 

Schritt 7

Stellt das Kopfteil auf den Kopf und legt die Holzleiste oben auf. Wichtig: Achtet unbedingt darauf, dass die Vorderseite von eurem Kopfteil genau mit der Holzleiste abschließt. Nun schraubt ihr die Holzleiste in regelmäßigen Abständen mit den 4 cm langen Schrauben an der Holzplatte vom Kopfteil fest. Je nachdem wie breit euer Kopfteil ist kann die Anzahl der Schrauben variieren. Ich bin zum Beispiel mit vier Schrauben ausgekommen. Solltet ihr beispielsweise ein zwei Meter breites Bett haben, würde ich eher sechs Schrauben verwenden. Ihr müsst hier jedenfalls ganz genau arbeiten, damit die Schraube auch wirklich gerade in der Holzplatte verläuft und nicht ausreißt.

 

Schritt 8

Damit euer Betthaupt den Boden nicht zerkratzt empfiehlt es sich, auf der Unterseite der kurzen Holzleisten noch Filzstreifen anzubringen. Dazu verwendet ihr am besten eine Heißklebepistole. So könnt ihr das Betthaupt später problemlos verschieben.

 

Schritt 9

Die einzelnen Teile des DIY Bett-Kopfteils mit einem Winkelverbinder zusammensetzenDreht das Betthaupt anschließend um und stellt es ganz normal auf. Nun müsst ihr nur noch die Winkelverbinder mit den 1,5 cm langen Schrauben an der Hinterseite befestigen und schon ist euer Betthaupt fertig.

 

Schritt 10

Modernes und bequemes DIY Bett-Kopfteil bildet das Zentrum des SchlafzimmersNun müsst ihr nur noch euer Kopfteil im Schlafzimmer aufstellen und das Bett zwischen die Füßchen stellen. Und schon habt ihr eurem Bett einen neuen Look verpasst. Und wenn ihr euch mal am Kopfteil satt gesehen haben solltet, könnt ihr es ja ganz einfach mit einem neuen Stoff beziehen.

 

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Basteln und Werkeln von eurem Betthaupt. Egal ob an der Wand oder mit den Füßchen – ich bin mir sicher es wird ein absoluter Hingucker in eurem Schlafzimmer. Vielleicht kauft ihr euch noch eine wunderschöne neue Bettwäsche, und schon erstrahlt das gesamte Schlafzimmer in neuem Gewand.

Alles Liebe
Magdalena

Beitrag von Magdalena Wöckinger

Website: einzigartig-selbstgemacht.at

Instagram: menawox