>

Änderung der Bestellung Änderung abschließen

Zum Warenkorb hinzugefügt
Anleitung für eine dekorative und stimmungsvolle Öllampe mit Pflanzenöl

Stimmungsvolle Öllampe mit Pflanzenöl selber machen

Dekorative und stimmungsvolle Öllampe mit PflanzenölJeder milde Tag im September lockt uns noch hinaus in die Natur, um das Ende der Freiluftsaison so richtig zu zelebrieren. Sogar die ein oder andere, vorerst wohl letzte, Gartenparty des Jahres wird gefeiert. Als eine schnelle Deko-Idee, sowohl für Terrasse und Balkon, als auch für drinnen, sind diese stimmungsvollen Öllampen geeignet, die mit ihrem sanften Flackern für ganz viel Atmosphäre sorgen. Zum Befüllen habe ich reines Sonnenblumenöl verwendet. Es klappt aber auch mit jedem anderen Pflanzenöl. Auch den Docht müsst ihr nicht zwingend kaufen, sondern könnt ihn aus Baumwollstoff, z.B. einem alten T-Shirt, selber machen.

In meiner Anleitung heute zeige ich euch, wie ihr mit etwas Bastelgeschick solche Lampen oder Leuchten ganz leicht nachmachen könnt. 

Benötigte Materialien:

    Materialien für eine dekorative und stimmungsvolle Öllampe
  • Glas, Vase oder Flasche mit Korkverschluss
  • Bohrmaschine/Akkubohrer und Holzbohrer, Ø 10mm
  • saugfähiger Runddocht aus dem Bastelbedarf oder aus einem alten T-Shirt selbst gebastelt
  • Gewinderohr (Ø 10mm) und passende Muttern (gibt es im Baumarkt günstig als Leuchten-Aufhänger-Set)
  • Lampenöl oder Pflanzenöl (ich habe reines OSANA Sonnenblumenöl verwendet)
  • Dekoblumen, Steine etc. von HOFER zum Befüllen

Und so einfach geht‘s:

 

Schritt 1

Korkdeckel für die Öllampe bohrenBohrt zunächst mit Hilfe der Bohrmaschine und einem eingesetzten Holzbohrer langsam und ohne viel Druck (damit der Kork nicht ausreißt) ein Loch in die Mitte des Korken. Das Loch sollte so groß sein, dass das Gewinderohr im Anschluss genau durch passt.

 

Schritt 2

Docht durch den Deckel der Öllampe fädelnDen Docht zunächst mit leichten Drehbewegungen durch das Gewinderohr schieben und anschließend durch das Loch im Korken ziehen.

 

Schritt 3

Auf der Ober- und Unterseite das Gewinderohr noch mit passenden Muttern fixieren. Ist euch beim Bohren der Kork zu sehr ausgerissen, könnt ihr zusätzlich noch eine Unterlegscheibe unter der

Mutter anbringen. Achtet außerdem darauf, dass das Röhrchen nicht zu viel übersteht, damit das Öl später besser angesaugt wird. 

 

Schritt 4

Deko für die Öllampe mit Pflanzenöl ins Glas füllenNun könnt ihr euer Glas nach Belieben füllen. Es eignen sich verschiedene Materialien und Gegenstände dafür: z.B. getrocknete Blätter, kleine Zweige und Beeren oder hübsche Deko-Blumen. Sie sehen besonders schön aus und lassen sich wunderbar saisonal variieren.

Tipp: Steine oder grober Kies halten die Blumen am Boden und lassen sie später nicht nach oben schwimmen.

 

Schritt 5

Dekorative und stimmungsvolle Lampe mit Pflanzenöl befüllenWenn ihr mit der Deko zufrieden seid, könnt ihr das Pflanzenöl in die Gefäße füllen. Bei sehr schmalen Öffnungen wie z.B. Flaschen gelingt das am besten mit Hilfe eines Trichters.

Tipp: Damit eure Öllampe einen angenehmen Duft verbreitet, könnt ihr zusätzlich noch ein paar Tropfen eures Lieblingsduftöls hinzufügen. Im Sommer etwa vertreibt man mit Zugabe von Citronella lästige Mücken und in der Weihnachtszeit eignen sich Orangen- oder Zimtduft besonders gut.

 

Schritt 6

Dekorative Öllampe mit Pflanzenöl schließenDen Docht nun nur noch etwas einkürzen, in das Lampenöl eintauchen und den präparierten Korken auf die Glasöffnung setzen.

Einen Docht könnt ihr übriges aus jedem Baumwollstoff, z.B. einem alten T-Shirt, selber machen. Dafür einen ca. 4 cm breiten Streifen aus dem Stoff schneiden, zusammenrollen und durch das Gewinderohr schieben.

 

Schritt 7

Öllampen mit Pflanzenöl selbst gemachtBis sich der Docht vollständig mit Öl vollgesogen hat, dauert es einige Minuten. Danach den Docht anzünden und fertig ist eine wunderschöne und stimmungsvolle Öllampe! Wirklich ganz easy, oder? Die Größe der Flamme lässt sich über die herausstehende Länge des Dochtes variieren. Damit es aber nicht zu sehr rußt, sollte er nicht mehr als 1-2 cm aus dem Korken herausschauen.

Zum Löschen einfach ein kleines Glas über die Flamme stürzen. Durch den fehlenden Sauerstoff erlischt das Feuer sofort.

Dekorative Öllampen mit Pflanzenöl anzünden und genießen

Wichtig: Die Öllampe darf nur auf einem ebenen und stabilen Untergrund betrieben werden und niemals unbeaufsichtigt brennen!

Ich wünsche euch viel Freude beim Nachbasteln und Ausprobieren!

 

Bis bald,

Eure Rebecca

Beitrag von Rebecca Wallenta

Website: sinnenrausch.at

Instagram: sinnenrausch