Kostümideen und Schminktipps für Halloween

Halloween ist der einzige Tag im Jahr, an dem es gesellschaftsfähig ist, gruselig und ungepflegt auszusehen anstatt attraktiv und stylisch. Das ist aber gar nicht so einfach! Denn auch ein Grusel-Outfit will klug geplant und perfekt inszeniert sein. Damit das Halloween-Outfit und das Make-Up gelingen, haben wir hier Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit den wichtigsten Tipps.

Viel Spaß beim Verkleiden & Schminken!


Sie benötigen:

  • eine schwarze lange Hose
  • ein schwarzes Langarmshirt
  • weiße Stoffhandschuhe
  • weißes Klebeband (breit)
  • Bucheinbandfolie
  • eine Schere

Und so geht’s: 

  1. Die Bucheinbandfolie auf dem Boden ausbreiten.
  2. Vom Klebeband lange Streifen abschneiden und vorsichtig auf die Folie legen (Klebeseite nach unten).
  3. Nun mit einem Bleistift Knochen auf das Klebeband aufmalen.
  4. Die Konturen mit der Schere ausschneiden.
  5. Die Bucheinbandfolie vom Klebeband abziehen und die Knochen auf die schwarze Hose und das Langarmshirt aufkleben. Wichtig: Damit das Klebeband gut hält, sollte die Kleidung einen glatten Stoff haben und fusselfrei sein.
  6. Die Kleidung anziehen und dann die passende Schminke z.B. einen Totenkopf im Gesicht auftragen.

Fertig ist das Skelett-Kostüm!1

Anleitung: Totenkopf schminken

Sie benötigen:

  • Faschingsschminke in Schwarz & Weiß, wasserlöslich (alternativ: Kajalstift)
  • einen dicken Schwamm
  • einen großen und einen kleinen Pinsel
  • Wattestäbchen für Korrekturen & kleine Details

Und so geht’s:

  1. Mit dem Schwamm gleichmäßig weiße Schminke im gesamten Gesicht auftragen.
  2. Mit dem großen Pinsel und der schwarzen Farbe die Augenhöhlen kreisförmig ausmalen sowie die Nase schwärzen. Die Ränder dürfen ruhig etwas unregelmäßig sein.
  3. Die Zähne nicht mit weißer Farbe, sondern mit schwarzer Farbe malen. Dazu mit dem Schwamm ganz leicht Schatten rund um die imaginären Zähne auftragen. Auch die Schläfen mit schwarzer Farbe betonen.
  4. Mit dem kleinen Pinsel dünne schwarze Risse auf den Totenkopf aufmalen.

Fertig ist das Totenkopf-Makeup!1

 

https://www.kostuempalast.de/skelett-kostuem-selber-machen/


Sie benötigen:

  • Netzstrumpfhose oder schwarze Anzughose
  • Kleid mit Spitze und Blumenmuster oder einen schwarzen Frack
  • ein schwarzes Haarnetz oder einen schwarzen, breiten Hut
  • mind. 1 rote Blume
  • für Männer: ein Gehstock mit Totenkopf-Griff

Die ausgewählten Kleidungsstücke anziehen und die rote Blume mit einem Haarreifen oder einer Spange feststecken. Als passendes Accessoire für Männer eignet sich ein Gehstock mit einem Totenkopf-Griff. Das Wichtigste bei dieser Verkleidung aber ist das Gesicht mit der kunstvollen Bemalung.

Anleitung: Mexikanische Totenmaske schminken

Sie benötigen:

  • weiße und schwarze Faschingsschminke (alternativ: Eyeliner, Kajalstift oder schwarzen Lidschatten)
  • farbige Faschingsschminke (am besten in Stiftform)
  • einen großen und einen kleinen Pinsel
  • einen großen Schwamm
  • Wattestäbchen

Und so geht’s:

  1. Mit dem Schwamm gleichmäßig weiße Farbe auf dem ganzen Gesicht verteilen.
  2. Den großen Pinsel nehmen und rund um die Augen schwarze Farbe auftragen.
  3. Nun mit dem kleinen Pinsel ein umgedrehtes Herz auf die Nase malen.
  4. Jetzt kommen die Lippen dran. Die Lippen horizontal mit kurzen, schwarzen Linien bemalen. Vom Mundwinkel ausgehend einen gewellten Strich bis fast zum Ohr hin ziehen.
  5. Nun sorgfältig die letzten Akzente setzen und die Details laut Vorlage ins Gesicht malen. Kleine Fehler können mit einem Wattestäbchen ausgebessert werden. 

Fertig ist die mexikanische Totenmaske!2

 

https://www.gofeminin.de/make-up/mexikanische-totenmaske-schminken-s2397296.html


Sie benötigen:

  • Anzugset in den Farben Grün und Violett
  • Krawatte in Grün oder Violett
  • violette Handschuhe
  • grünen oder gelben Haarspray sowie Haargel (oder eine Perücke)
  • Spielkarten inkl. „Joker“-Karte

Wer kennt ihn nicht, den gruseligen Joker aus den Batman-Filmen? Wer eine der furchteinflößendsten aller Rollen für Halloween wählen will, ist mit dem Joker gut beraten.

  1. Wer selbst ohren- bis schulterlange Haare hat, kann sie einfach mit grünem oder gelben Haarspray einsprühen. Da die Haare ein wichtiges Erkennungsmerkmal beim Joker-Kostüm sind, ist für alle anderen eine Perücke die beste Wahl.
  2. Mit der bloßen Hand und etwas Haargel durch die Haare fahren, sodass wirre Strähnen entstehen.
  3. Nachdem Haarfarbe und Haargel getrocknet sind, können Anzugshose, Hemd, Krawatte und Jackett angezogen werden.
  4. Eine Joker-Spielkarte gut sichtbar in die Brusttasche stecken.
  5. Das Joker-Make-Up auftragen.

Anleitung: Joker-Gesicht schminken

Sie benötigen:

  • weiße, schwarze und rote Faschingsschminke
  • einen dicken Schwamm
  • einen großen Pinsel

Und so geht’s:

  1. Mit dem Schwamm weiße Schminke dünn auf das ganze Gesicht auftragen – Falten dürfen ruhig noch erkennbar sein. Dabei bis dicht an den Haaransatz gehen. Wer schon „Geheimratsecken“ hat kann sich freuen, denn diese sind für den Joker-Look genau richtig.
  2. Mit dem Pinsel schwarze Farbe rund um die Augen auftragen. Der Farbfleck darf ruhig bis zu den Augenbrauen reichen.
  3. Nun mit roter Farbe einen dicken Strich quer über die Lippen und bis hin zu den Wangenknochen malen.
  4. Zum Schluss noch die schwarzen Kreise und den roten Strich grob mit den Fingern verwischen.

Fertig ist das Joker-Make-Up!3

 

https://www.mydays.de/magazin/lifestyle/halloween-tutorial-teil-1-joker-schminken/


Sie benötigen:

  • eine alte Jeans oder Strumpfhose und Rock
  • ein altes T-Shirt
  • eine Schere
  • etwas Kaffeesatz oder Erde
  • Kunstblut
  • Mehl
  • Plastikspinnen

Und so geht’s:

  1. Mit der Schere grobe Löcher in die Kleidung schneiden. Noch besser sieht es aus, wenn mit der Schere nur ein kleines Loch gemacht und die Kleidung dann von Hand eingerissen wird.
  2. Für echte „Grabes-Optik“ etwas Kaffeesatz oder Erde sowie Kunstblut auf der Kleidung verschmieren.
  3. Eine oder mehrere Plastikspinnen im Haar verteilen und alles mit etwas Mehl bestäuben. Wer einen dichten Bart hat, kann die Spinnen auch in den Bart stecken.
  4. Die Haare werden zu diesem Outfit am besten offen und wirr oder in einem losen Dutt getragen.
  5. Noch ein paar Kunstwunden und das richtige Make-Up ergänzt und schon ist das Kostüm fertig! 

Anleitung: Zombie-Gesicht mit Kunstwunden schminken

Sie benötigen:

  • eine Peel-Off-Maske fürs Gesicht
  • eine Pinzette
  • hautfarbenes Make-Up-Puder
  • einen Puderpinsel
  • weiße und grüne Faschingsschminke
  • einen Schwamm
  • optional: Kochgelatine und Kunstblut

Und so geht’s:

  1. Die Peel-Off-Maske großzügig aufs Gesicht auftragen und trocknen lassen.
  2. Nun mit der Pinzette kleine Risse und Löcher in die „künstliche Haut“ machen.
  3. Jetzt erst beginnt das eigentliche Schminken. Mit hautfarbenem Puder die „künstliche Haut“ einfärben.
  4. Für die nötige Blässe mit dem Puderpinsel etwas weiße oder grüne Schminke im Gesicht verteilen.
  5. Mit dem Schwamm die Augenhöhlen schwarz ausmalen.
  6. Wer will, kann mit schwarzer Farbe eine Naht über den Mund malen.
  7. Optional: Mit Gelatine und Kunstblut lassen sich wunderbar ekelige Wunden oder Narben formen.  Dazu die Gelatine nach Packungsbeilage zubereiten, erkalten lassen und beispielsweise zu einer Narbe formen. Auf das Gesicht kleben und mit Puder und Kunstblut verzieren.

Fertig ist der Zombie-Look!4

 

https://www.giga.de/extra/ratgeber/specials/zombie-schminken-horror-ohne-horrende-kosten-kostuem-tipps-top-tutorials/ 

 

Weniger gruselige Kostüm-Ideen

Wer keine furchterregenden Outfits mag, kann ruhig auch ein anderes Kostüm wählen. Schließlich ist Halloween heutzutage so etwas wie ein zweiter Fasching. Ob als Gauner oder Rotkäppchen, Hexe oder Marienkäfer: Mit etwas Einfallsreichtum und Kreativität wird bestimmt jede Verkleidung zum Hingucker! Und selbst wenn sich die Tochter am liebsten als schöne Prinzessin verkleiden möchte – wen sollte das schon stören? Denn am Ende ist das, was zählt, ja nicht das beste Kostüm, sondern die Freude am Verkleiden.