Halloween-Spiele für Grusel-Fans

Für Spiel und Spaß auf Ihrer Halloween-Party sorgen sicher nicht nur Gruselgeschichten, sondern auch spannende Spiele, die zum Mitmachen einladen. Und die sind nicht nur für Kinder ein echtes Highlight auf jeder Party. Probieren Sie es aus und lassen Sie dem grusligen Spaß freien Lauf!

Dosenwerfen

Sie benötigen:

  • 10 leere Dosen
  • 1 Tennisball
  • schwarze und orange Sprühfarbe
  • Moosgummi
  • schwarzer und grüner Filz
  • Schere und Kleber  

    Wer zielt am besten – Zombie oder Hexe? Lassen Sie Ihre Gäste mit dem Dosenwerfen ihre Zielgenauigkeit unter Beweis stellen. Dazu einfach die Dosen orange einsprühen und trocknen lassen. Aus dem Moosgummi können einfach Schablonen in Form eines Kürbisgesichts ausgeschnitten werden. Diese werden auf die Dosen gelegt und mit schwarzer Farbe aufgesprüht. Aus dem Tennisball können Sie ebenfalls einen Kürbis gestalten. Schneiden Sie aus dem schwarzen Filz Augen, Nase und Mund und aus dem grünen Filz einen Stilansatz aus. Alles auf den Tennisball kleben und schon kann das Spiel beginnen!

    Stapeln Sie dazu die Dosen zu einer Pyramide und lassen Sie jeden Gast 3 mal werfen. In einigen Dosen können Sie auch kleine Überraschungen verstecken oder an den Gewinner, der alle Dosen abräumt, Süßigkeiten oder Kekse verschenken.

    Gespenst füttern

    Sie benötigen:

    • eine große Styroporplatte
    • weiße und schwarze Dispersionsfarbe
    • Stanley-Messer
    • Pinsel
    • einen schwarzen Permanentmarker
    • ein Netz in einer Größe von ca. 30 x 40 cm (erhältlich im Baumarkt)
    • dicke Stecknadeln
    • styroportauglicher Kleber (erhältlich im Baumarkt oder in Läden für Bastelbedarf)
    • kleine leichte orangefarbene Plastikbälle (erhältlich im Spielwarenladen)
    • Malerkrepp

    Mit Gespenstern sollte man sich nicht anlegen. Deshalb laden Sie Ihre Gäste doch zum fröhlichen Gespenster füttern ein – so geht’s: Malen Sie mit dem schwarzen Permanentmarker ein großes Gespenst auf die Styroporplatte. Wichtig dabei ist, dass Sie den Mund so groß zeichnen, dass nachher auch die Plastikbälle hinein passen. Anschließend das Gespenst und dessen Mund ausschneiden. Die größeren Reststücke können danach als Stütze für das Gespenst verwendet werden. Das Styropor mit weißer Farbe anmalen und trocknen lassen bevor Sie das schwarze Gesicht aufmalen. Hinter dem Gespenst ein Netz mit Stecknadeln anbinden, damit die Bälle aufgefangen werden können. Danach wird das Gespenst auf dem restlichen Styropor befestigt. Die orangen und weißen Bälle können Sie nach Belieben als Kürbis- und Gespenstergesichter bemalen.

    Teilen Sie Ihre Gäste in eine weiße und eine orange Mannschaft. Jeder Mitspieler bekommt drei Bälle und versucht, sie in den Mund des Gespenstes zu schießen. Markieren Sie den Wurf-Abstand zum Gespenst mit Malerkrepp. Wer am öftesten trifft, gewinnt!

    Glubschaugen-Lauf

    Sie benötigen:

    • zwei Tischtennisbälle
    • roten, blauen und schwarzen Permanentmarker
    • zwei Esslöffel
    • Materialien zum Markieren des Parcours

    Kennen Sie Eierlaufen? Zu Halloween können Sie mit wenigen Handgriffen daraus einen gruseligen Glubschaugen-Parcour machen! Bemalen Sie dazu die Tischtennisbälle wie Augäpfel – zuerst eine blaue Linse, dann eine schwarze Pupille in die Mitte und zum Schluss rote Adern rund um das Auge. Nun können Sie eine Hindernisstrecke in Ihrem Haus oder im Freien festlegen und sie mit Hütchen, usw. markieren.

    Teilen Sie dann Ihre Gäste in zwei Mannschaften. Jede Mannschaft bekommt einen Löffel und einen Ball und muss den Parcour so schnell wie möglich bezwingen, ohne dass das Glubschauge vom Löffel fällt. Hat ein Spieler den Lauf beendet, ist der nächste aus der Mannschaft dran. Wer das Auge fallen lässt, muss nochmal zum Start und neu beginnen. Sieger ist, wer zuerst alle Mitglieder seiner Mannschaft im Ziel hat.

    Mumien-Wickeln

    Sie benötigen:

    • Toilettenpapier

    Wer kann die gruseligste Mumie am schnellsten wickeln? In diesem Spiel finden Sie und Ihre Gäste es heraus! Bilden Sie dazu zwei oder mehrere Teams. Ein Gast pro Team wird zur „Mumie“ auserkoren und muss so schnell wie möglich mit Toilettenpapier umwickelt werden. Das Team, das seine Mumie am schnellsten wickelt, gewinnt! Aber Achtung: Nur Augen, Mund und Nase dürfen frei bleiben.