4 Spielideen für Ihre Halloween-Party

Klug ausgewählte Party-Spiele sorgen nicht nur für Abwechslung, sondern heizen auch die Stimmung ordentlich an. Vor allem, wenn sich die Partygäste noch nicht alle gegenseitig kennen, kann mit dem richtigen Spiel das sprichwörtliche „Eis“ gebrochen werden. Ein absolutes Muss für eine Party, von der die Nachbarschaft noch monatelang reden wird!


 Sie benötigen:

  • 10 leere Konserven-Dosen gleicher Größe
  • schwarze und orange Sprühfarbe
  • Moosgummi
  • eine Schere
  • einen Tennisball
  • gruselige Süßigkeiten zum Befüllen der Dosen
  • schwarzen Permanentmarker z.B. Edding
  • Klebeband

Und so geht’s:

  1. Die Dosen mit oranger Sprühfarbe besprühen und gut trocknen lassen. 
  2. In der Zwischenzeit mit der Schere vier Löcher in den Moosgummi schneiden, sodass eine Schablone für die Dosengesichter entsteht. Die lustigen Gesichter mithilfe der schwarzen Farbe aufsprühen und erneut trocknen lassen. 
  3. Einzelne Dosen mit leckeren Süßigkeiten befüllen – so sind sie schwerer und fallen nicht so leicht um. Für noch mehr Spaß können auch Zetteln mit verrückten Aufgabenstellungen in einzelnen Dosen versteckt werden. 
  4. Dem Tennisball mit schwarzem Edding ein Gruselgesicht aufmalen.
  5. Die Dosen auf einer erhöhten Fläche in fünf Reihen übereinander stapeln. 
  6. Mit Klebeband eine Linie am Boden markieren, von der aus geschossen werden soll.

Fertig ist das Dosenwerf-Spiel!

So wird es gespielt:

Jeder Gast darf den Tennisball dreimal werfen. Ziel ist es, möglichst alle Dosen umzuschmeißen. Wer das schafft, bekommt eine besondere Belohnung. Wie wäre es zum Beispiel mit goldenen Schokomünzen? Der Gesamtsieger des Spiels könnte ein gruseliges Zepter und den Titel „Gruselboss“ verliehen bekommen. Als solcher darf er den ganzen Abend andere Gäste umherschicken, um ihm Essen vom Gruselbuffet zu bringen.1  

 

https://www.halloween-feiern.de/spezial-dosenwerfen/


Sie benötigen:

  • eine große Styroporplatte
  • weiße und schwarze Dispersionsfarbe
  • ein Stanleymesser
  • einen Pinsel
  • einen schwarzen Permanentmarker z.B. Edding
  • ein Netz, ca. 30 x 40 cm (erhältlich im Baumarkt)
  • Stecknadeln
  • einen styroportauglichen Kleber (erhältlich im Baumarkt oder in Läden für Bastelbedarf)
  • Tischtennis-Bälle in den Farben Weiß und Orange (mind. 10 Stück pro Farbe)
  • Malerkrepp (erhältlich im Baumarkt)

Und so geht’s: 

  1. Mit dem schwarzen Permanentmarker ein großes Gespenst wie im Bild abgebildet auf die Styroporplatte malen. 
  2. Auf einer geeigneten Unterlage das Gespenst mit dem Stanleymesser ausschneiden. 
  3. Das Gespenst umdrehen (sodass keine schwarzen Ränder mehr sichtbar sind) und mit dem Permanentmarker zwei Augen aufmalen.
  4. Das Netz mit den Stecknadeln auf der Rückseite des Mundes feststecken.
  5. Die größeren Reststücke des Styropors dazu verwenden, eine Stütze für das Gespenst zu bauen, sodass es aufrecht stehen kann. Für noch mehr Stabilität kann das Gespenst zusätzlich mit einem transparenten Garn, beispielsweise an einem Deckenbalken, befestigt werden.
  6. Die Tischtennisbälle mit Gesichtern bemalen und in einem geeigneten Korb bereitlegen.
  7. Mit Malerkrepp die Wurflinie am Boden markieren.

Nun ist alles bereit zum „Gespenster füttern“!

So wird es gespielt:

Die Gäste werden in zwei Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe bekommt die weißen Bälle, die andere die orangen. Nun dürfen die Gäste abwechselnd versuchen, den Ball von der Wurflinie in das Netz zu werfen. Die Mannschaft mit den meisten Treffern gewinnt. 


Sie benötigen:

  • zwei Tischtennisbälle
  • einen roten, blauen und schwarzen Permanentmarker
  • zwei Esslöffel
  • orange Luftballons zum Markieren des Parcours
  • eine Parcoursstrecke

Und so geht’s: 

  1. Mit den Permanentmarkern Augen auf die Tischtennisbälle malen. Als Vorlage kann das Bild anbei dienen.
  2. Mithilfe der Luftballons einen Parcours markieren. Zum Beispiel unter einem Tisch hindurch, über ein Hindernis hinweg und dann im Slalom zum Ziel.
  3. Die zwei Augen und jeweils einen Esslöffel am Start des Parcours bereitlegen.

Fertig ist das Glubschaugen-Spiel!

So wird es gespielt:

Die Gäste werden in zwei Mannschaften aufgeteilt. Nun bekommt der erste Spieler jeder Mannschaft einen Löffel mit einem Ball. Auf „Los“ muss damit der Parcours so schnell wie möglich bezwungen werden. Hat ein Spieler den Lauf beendet, ist der nächste aus der Mannschaft dran. Wer das Auge fallen lässt, muss nochmal zum Start zurück und neu beginnen. Sieger ist, wer zuerst alle Mitglieder seiner Mannschaft im Ziel hat.2

 

https://deavita.com/dekoration/halloween-dekorationen/halloween-spiele-ideen-kinder-basteln.html


Sie benötigen:

  • 4 Rollen weißes Toilettenpapier

Wer kann einen Menschen am schnellsten in eine Mumie verwandeln - die Hexe, der Untote oder doch die gute Fee? Dieses Spiel bringt die Wahrheit ans Licht! Für das Spiel werden die Gäste in zwei Mannschaften aufgeteilt, jede davon erhält zwei Rollen Toilettenpapier. Jeweils ein Freiwilliger stellt sich in die Mitte seiner Mannschaft. Auf das Kommando „Los“ fängt das große Wickeln an! Das Team, das als erstes beide Rollen Toilettenpapier um den Freiwilligen gewickelt und ihn damit in eine Mumie verwandelt hat, gewinnt. Aber Achtung: Nicht nur die Schnelligkeit, sondern auch die Ästhetik zählt. Nur Augen, Mund und Nase dürfen frei bleiben.3

 

https://deavita.com/dekoration/halloween-dekorationen/halloween-spiele-ideen-kinder-basteln.html