Worauf kommt es beim Salat an?

Knackige Frische
Jeder, der schon einmal einen „letscherten“ Salat gegessen hat, weiß: Beim Salat kommt es vor allem auf die Frische an! Damit die Salatblätter lange stabil und knackig bleiben, ist es ratsam, den Salat nicht in der Nähe von Obst zu lagern. Denn bestimmte Obstsorten sondern im Prozess der Reifung das Gas Ethylen ab, welches den Salat schneller welk werden lässt.  

Die richtige Kombination
Klug kombiniert ist Salat nicht nur lecker und gesund, sondern macht dank des hohen Wassergehalts auch noch satt. Als leichte Vorspeise vor dem Hauptgang stillt das grüne Gemüse den schnellen Heißhunger und gemeinsam mit fettarmem Fleisch, Gemüse oder Fisch serviert, wird Salat selbst zur Hauptspeise. Stöbern Sie durch unsere Rezepte und lassen Sie sich zu neuen Kombinationen inspirieren!  

Die richtige Zubereitung
Bevor Sie den Salat verwenden, sollten Sie den Strunk entfernen und den Salat kurz mit sauberem Wasser abspülen. Danach gründlich abtropfen lassen oder in der Salatschleuder trocken schleudern, sonst verliert er schnell seine Festigkeit. Die Blätter in mundgerechte Stücke zupfen oder klein schneiden und kurz vor dem Servieren marinieren. Tipp: Für die Mittagsjause sollten Sie Salat und Dressing unbedingt getrennt einpacken. So bleibt der Salat bis zur Pause frisch und knackig.  

Die richtige Sorte
Eisbergsalat ist robust und lange haltbar, seine knackigen Blätter eignen sich daher besonders gut für marinierte Salate. Der Kopfsalat mit seinen zarten Blättern hingegen eignet sich hervorragend zur Dekoration schmackhafter Gerichte oder als feine Ergänzung im Jausenweckerl. Für Kinder hingegen sind Salatherzen die optimale Wahl: Mit ihrem süßen Geschmack und ihrer handlichen Größe passen sie perfekt in jede Jausenbox.  

Gesunde Inhaltsstoffe
Salat ist nicht nur lecker, sondern auch gesund! Ein Häuptelsalat etwa enthält pro 100 Gramm nur 11 Kalorien, viel Wasser und vor allem reichlich wertvolle Vitamine und Mineralstoffe, allen voran Vitamin A, Kalium und Kalzium.*  

Die richtige Lagerung
Salat ist am besten in der Gemüselade im Kühlschrank aufgehoben. Häuptelsalat hält auf diese Art und Weise 2-3 Tage, Eisbergsalat sogar bis zu zwei Wochen. Um bereits zerkleinerten Salat vor dem Austrocknen zu schützen, können Sie ihn in einer Schüssel im Kühlschrank aufbewahren und mit einem feuchten Tuch abdecken.  

Kreative Rezepte
Ob klassisch oder exotisch, mediterran oder fruchtig – bei Salaten können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen und nach Lust und Laune kombinieren. Probieren Sie doch einmal aus, frische Apfelstücke unter den Salat zu mischen oder ihn mit Wildkräutern zu verfeinern! Noch mehr Inspiration finden Sie in unseren Rezeptideen.  

*http://www.gutekueche.at/kopfsalat-artikel-1192