Champignons – unsere liebsten Pilze

Das ganze Jahr erhältlich, vielseitig und überaus gesund: Champignons sind zurecht die wichtigsten und bekanntesten Kulturspeisepilze der Österreicher. Jedes Jahr verspeisen wir pro Kopf rund zwei Kilogramm Pilze* und Champignons liegen auf der Beliebtheitsskala ganz oben. In Österreich haben Champignons eine rund 200-jährige Geschichte und im 19. Jahrhundert war Österreich neben Frankreich und Belgien eines der größten Anbauländer Europas. So wurden im Raum Wien von Gärtnern, auch „Krauterer” genannt, Champignons in sogenannten Schwammhütten gezüchtet. Heute spielt die inländische Zucht nur noch für den heimischen Markt eine wichtige Rolle.**  

Champignons sind kinderleicht zuzubereiten und schmecken in Suppen ebenso wie in Aufläufen, Pfannengerichten oder Ragouts. Gebackene Champignons sind ohnedies eine typische Wiener Spezialität, der Geschmack des Champignons harmoniert aber auch mit Fisch und Fleisch, Eier- oder Nudelgerichten. Kurz: ein Allroundtalent! Aufgrund ihres geringen Energiegehalts von nur 15 Kilokalorien je 100 g*** sind sie auch eine wichtige Zutat in der leichten Küche. Anregungen für tolle Gerichte mit frischen Champignons finden Sie in unseren Rezeptideen. So einfach sie in der Zubereitung sind, so sensibel sind sie in der Lagerung. Wichtige Infos über unser aktuelles Gemüse des Monats lesen Sie in den „Tipps und Tricks”.      

*Quelle: Landwirtschaftskammer Österreich; www.lko.at
** Quelle: www.pilz-kultur.at
*** Quelle: Kalorientabelle.tv