Kartoffelzeit

Die Spanier brachten die Kartoffel im 16. Jahrhundert von Südamerika nach Europa. Heute ist sie ganzjährig fixer Bestandteil unserer Ernährung. Rund 50 Kartoffelsorten sind in Österreich zugelassen*, jedoch schaffen es nur einige wenige Sorten, wie Sieglinde oder Bintje, regelmäßig auf unsere Teller.

Man fasst die Sorten üblicherweise in festkochende (Kartoffelsalat, Beilagenkartoffeln), überwiegend festkochende (Brat- oder Salzkartoffeln, Chips) und mehligkochende (Püree, Kartoffelteig) zusammen. Weltweit ist die Kartoffel ein wesentliches Grundnahrungsmittel und ein fixer Bestandteil unserer Ernährung. Im Jahr 2013 wurden weltweit 376 Millionen Tonnen Kartoffeln angebaut, davon rund 604.000 in Österreich.** Die meisten Sorten werden im Herbst geerntet, Frühsorten bereits im Juni***.      

* Bundesamt für Ernährungssicherheit http://www.baes.gv.at/pflanzensorten/oesterreichische-sortenliste
** Agrarstatistik der FAO 2015 http://faostat3.fao.org/download/Q/QC/E

*** saison- und witterungsabhängig